Verschieben von Seitenelementen im Frontend ist für einen Redakteur trotz aktiviertem FE-Editing nicht möglich.

Problem:

Wenn Sie die Rechte für einen Redakteur oder eine BE-Benutzergruppe für das Frontendediting eingestellt haben kann es Ihnen passieren, dass im Frontend keine Inhalte nach oben oder nach unten verschoben werden können. Im Backend funktioniert das verschieben aber.

Lösung:

Im Backend werden Sie schon etwas in der Art wie folgt stehen haben:

TSConfig (BE-Benutzer oder BE-Benutzergruppe)

TypoScript
  1. admPanel = 1
  2. admPanel {
  3. enable.edit = 1
  4. module.edit.forceNoPopup = 1
  5. module.edit.forceDisplayFieldIcons = 1
  6. module.edit.forceDisplayIcons = 1
  7. hide = 1
  8. }

Lösung (2)

Mit diesen Zeilen wird das Eingabefeld aktiviert und mit starren Einstellungen konfiguriert. Die Zeile mit hide=1 versteckt nun noch das Adminpanel.

Und hier liegt das Problem – Typo3 zeigt normalerweise die Editierstifte nur bei geöffnetem Eingabefeld im Adminpanel! Leider kann die Einstellung, ob das Admin-Panel geöffnet oder geschlossen sein soll, nicht per TSConfig modifiziert werden.

Hier hilft nur ein Workaround weiter:

  1. Sie müssen nun zwei unterschiedliche Webbrowser öffnen
    Bei dem einen melden Sie sich als Admin, bei dem anderen mit einem Benutzer, der zu der zu ändernden BE-Benutzergruppe gehört, an.
  2. Schalten Sie nun über den Adminbrowser die Anzeige des Panels mit hide = 0 wieder ein.
  3. Öffnen Sie nun im Browser mit der Redakteursanmeldung das Eingabefeld im Adminpanel.
  4. Während das Panel offen ist müssen Sie nun wieder das Adminpanel mit hide=1 im Adminbrowser verstecken.

Nun sollte das Sortieren der Seitenelemente auch für den Redakteur im Frontend funktionieren.