Menü-Zustände

Eigenschaft Datentyp Beschreibung Standard
NO

boolean / (config)

Die Standardausgabe des Menüelements mit dem Status "Normal". Dies ist bei allen Menüs vorrausgesetzt.

Wenn Sie Eigenschaften für die NO-Eigenschaft angeben, müssen Sie sie nicht mehr auf 1 setzen.
Wenn keine Eigenschaften gesetzt sind, werden die Menüs durch NO=1 trotzdem gerendert (fürs TMENU macht das Sinn).

Das einfachste Menü, das TYPO3 erzeugen kann, ist:

page.20 = HMENU
page.20.1 = TMENU
page.20.1.NO = 1

Das wären einfach nur der Seitentitel, der von <a>-Tags umgeben sit.

IFSUB

boolean / (config)

Konfiguration für Menüelemente mit Unterseiten.

0
ACT

boolean / (config)

Konfiguration für Menüelemente, die in der rootLine gefunden wurden.

ACTIFSUB

boolean / (config)

Konfiguration für Menüelemente mit Unterseiten, die in der rootLine gefunden wurden.

CUR

boolean / (config)

Konfiguration für das Menüelement der aktuellen Seite.

USR

boolean / (config)

Konfiguration für Menüelemente mit eingeschränktem Zugriff, auf die der aktuelle Benutzer jedoch Zugriff hat.

SPC

boolean / (config)

Konfiguration für "Platzhalter"-Seiten.
Platzhalter sind Seiten vom Dokumenttyp "Spacer". Das sind unsichtbare Seiten, die benutzt werden können, um Menüelemente abzutrennen.

ANMERKUNG: Rollover-Effekte funktionieren nicht mit Platzhaltern, wenn Sie GMENU verwenden.

USERDEF1

boolean / (config)

Benutzerdefiniert, siehe .itemArrayProcFunc für Details zur Benutzung.
Sie können die ITEM_STATE-Werte USERDEF1 und USERDEF2 (+...RO) von einer Benutzerfunktion, die den Menüelementearray bearbeitet aus setzen. Siehe HMENU/special=userdefined oder die Eigenschaft .itemArrayProcFunc der Menüobjekte.

USERDEF2

boolean / (config)

(Siehe oben)

Diese Menüzustände können jeweils mit RO kombiniert werden, um auf den Rolloverzustand des entsprechenden Menüobjektes zugreifen zu können (mit Ausnahme von NO, der zugehörige Rolloverzustand heißt hier einfach nur RO). Die entsprechenden Menüelemente heißen dann also etwa IFSUBRO oder ACTRO usw.