Doctype auf HTML5 umstellen

  • thorty thorty
    R2-D2
    0 x
    110 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    27. 05. 2009, 11:14

    Hallo Leute,

    ich möchte die Extension "HTML5 Media" einsetzen.
    dies funktioniert aber nicht. Ich bekomme immer die Meldung, das der <audio> bzw. <video> tag nicht unterstüzt wird. nun ist mir aufgefallen. das Typo3 den Doctype automtisch auf HTML 4 stellt.
    Ich denke aber um diese Extension zu nutzen benötige ich den doctype für HTML 5.
    Daher miene Frage: wie kann ich diesen auf HTML 5 umstellen?

    Gruß
    thorty


  • 1
  • SLAng SLAng
    Flash Gordon
    0 x
    2757 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    27. 05. 2009, 18:18

    Ich glaube per config.doctype kannst du da nichts machen. Ich denke man müsste entweder in der pagegen.php den Doctype hinzufügen, oder du könntest den ganzen Header mittels disableAllHeaderCode = 1 entfernen und müsstest den dann selbst ganz neu von Hand aufbauen. (mMn nicht zu empfehlen). Ich denke TYPO3 ist auch nicht "HTML5 ready". Hab mal gehört das es Firefox 3.5 ansatzweise kann.

  • kecks kecks
    T3PO
    0 x
    21 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    09. 01. 2010, 17:58

    Auch wenn es etwas her ist, aber ich stand auch gerade vor dem Problem mit html5. Da in den Referenzen angegeben ist, dass man den Doctype auf XHTML2 stellen kann, was nicht funktionierte, habe ich festgestellt. dass Typo3 einfach den String ausgibt, den man im Doctype eingegeben hat. Gibt man also folgendes ein:

    [TS]config.doctype = <!DOCTYPE html>[/TS]

    Dann sollte es funktionieren. Zumindest tut es das bei mir unter Typo3 4.3.

  • raumagent raumagent
    Jar Jar Binks
    0 x
    1 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    27. 07. 2010, 10:43

    Ab TYPO3 4.4 kann man den HTML5 Doctype so setzen:

    1. config.doctype = html_5

  • MikeFromCologne MikeFromC...
    Typ im Roten Hemd
    0 x
    2 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    03. 07. 2011, 14:56

    Ich verwende in meiner Testumgebung Typo3 4.5 LTS.

    Valide HTML5-Ausgabe bekomme ich leider trotz

    1. config.doctype = html_5

    absolut nicht!

    Der entstehende Quelltext im <head> - Bereich entspricht nicht mal XML-Grundregeln. Empty-Elements wie <meta /> und <link /> werden nicht als solche ausgegeben, es fehlt jeweils der "/" vor der schließenden Klammer, auch kennt Typo3 offensichtlich die Kurzform <meta charset="utf-8" /> nicht, die aber laut W3C-Validator für HTML5 vorgeschrieben ist (und nicht wie anderort behauptet optional zur alten Schreibweise ist!!!)

    Kennt jemand einen Weg, dies zu beheben, möglichst ohne dafür extra noch eine Extension heran ziehen zu müssen?

  • lisardo lisardo
    Jedi-Meister
    0 x
    306 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    03. 07. 2011, 20:30

    Hallo MikeFromCologne,

    HTML5 entspricht nicht den XML-Regeln, weil es das nicht muss. Siehe hier:
    [url=http://dev.w3.org/html5/spec/Overview.html#html-vs-xhtml]HTML vs XHTML[/url].

    "There are various concrete syntaxes that can be used to transmit resources that use this abstract language, two of which are defined in this specification.

    The first such concrete syntax is the HTML syntax. This is the format suggested for most authors. It is compatible with most legacy Web browsers. If a document is transmitted with an HTML MIME type, such as text/html, then it will be processed as an HTML document by Web browsers. This specification defines version 5 of the HTML syntax, known as "HTML5".

    In HTML werden Tags nicht geschlossen. Das hier:

    1. <input type="text" name="test">

    ist valide. Ein Beispiel für eine valide HEAD-Declaration:

    1. <!DOCTYPE HTML>
    2. <HEAD>
    3. <META CHARSET="UTF-8">
    4. <BASE HREF="http://www.example.com/">
    5. <TITLE>An application with a long head</TITLE>
    6. <LINK REL="STYLESHEET" HREF="default.css">
    7. <LINK REL="STYLESHEET ALTERNATE" HREF="big.css" TITLE="Big Text">
    8. <SCRIPT SRC="support.js"></SCRIPT>
    9. <META NAME="APPLICATION-NAME" CONTENT="Long headed application">
    10. </HEAD>
    11. <BODY>

    Siehe hier: [url=http://dev.w3.org/html5/spec/Overview.html#the-head-element]The head element[/url]

    Und das hier interpretiere ich auch so, dass sowohl die Kurzform, wie die alte Form zulässig sind:

    "Exactly one of the name, http-equiv, and charset attributes must be specified."

    Vielleicht liegt das Problem darin:
    "The second concrete syntax is the XHTML syntax, which is an application of XML. When a document is transmitted with an XML MIME type, such as application/xhtml+xml, then it is treated as an XML document by Web browsers, to be parsed by an XML processor. Authors are reminded that the processing for XML and HTML differs; in particular, even minor syntax errors will prevent a document labeled as XML from being rendered fully, whereas they would be ignored in the HTML syntax. This specification defines version 5 of the XHTML syntax, known as "XHTML5".

    Das ergibt sich also aus dem Zusammenspiel von Deklaration und Mime-Type. Wenn du HTML5 in TYPO3 verwendest mußt du m. W. mit dem Mime-Type text/html ausliefert, sonst klappt das nicht mit der Validierung.

    Ich habs bei mir gerade mit einer TYPO3-Seite (Version 4.5.3, versteht sich) ausprobiert, sie validiert einwandfrei nach HTML5.

    Peter, [url=http://www.typo3-lisardo.de]TYPO3 @ lisardo (Augsburg)[/url]

  • MikeFromCologne MikeFromC...
    Typ im Roten Hemd
    0 x
    2 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    05. 07. 2011, 13:52

    Danke für deine Antwort. Habe dies auch bereits herausgefunden. Da in anderen Quellen HTML5 immer als "Nachfolger von XHTML" die Rede war, habe ich es immer als Teilmenge von XML betrachtet. Ich möchte jedoch eben genau die "XML-Version" von HTML5 verwenden, damit z.B. Namespaces wie fb: benutzt werden können.

    Den Kopfbereich habe ich bereits valide bekommen, muss jetzt nur noch Typo3 dazu bekommen, den MIME-Header "application/xml+xhtml" statt "text/html" auszugeben.

    Natürlich erschwere ich mir damit die Anpassung für diesen Drecks-Browser aus Redmond, aber darum kümmere ich mich, wenn alles andere sauber läuft... ignorieren kann man diesen Browser ja wg. seiner nach wie vor großen Verbreitung leider nicht.

  • 1