Workspaces und Übersetzungen

  • maxhb maxhb
    Flash Gordon
    0 x
    2148 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    21. 04. 2009, 20:07

    Hallo,
    versuche gerade folgendes Szenario mit Übersetzern und Reviewern mitels WS abzubilden, leider klappt es nicht ganz so wie gewünscht:

    1. Eine Website soll seiten- / inhaltselementweise übersetzt werden
    2. Es gibt eine Standardsprache (Englisch), die für alle Übersetzungen als Basis gelten soll
    3. Die Übersetzer sollen jeweils "ihre" Sprache und Englisch sehen können, damit Sie wissen, was zu übersetzen ist. Der Zugriff auf Englisch ist hierbei nur lesend vorgesehen, klappt auch per "Auf Sprachen einschränken" beim User/ der Gruppe.

    Was ich getan habe:
    1. Draft-Workspace für die Übersetzer als einzigen WS eingerichtet, alle Arbeiten finden dort statt
    2. Je Übersetzer nur jeweils die eigene Sprache zum Bearbeiten freigegeben.

    Im Prinzip arbeiten also alle übersetzer auf dem Draft-WS, nur eben an ihrer jeweiligen Sprache.

    Problem: Alle Übersetzer sehen im Modul Versionierung und im Modul Arbeitsbereich jeweils alle modifikationen in allen Sprachen und können diese auch zur Freigabe einreichen oder zurückziehen.

    Kann man TYPO3 so konfigurieren, dass nur jewils der Zugriff auf die Elemente der eigenen Sprache möglich ist?

    Sollte ich das ganze evtl. mit mehreren WS organisieren, also z.B. einen je Sprache?

    Freue mich auf Tipps und Anregungen
    maxhb

    P.S.: Crosspost http://www.typo3forum.net/forum/typo3-4-x-versionierung-workspaces/37268-workspaces-bersetzungen.html


  • 1
  • wirehead wirehead
    TYPO3-Anwärter
    0 x
    6 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 05. 2009, 17:29

    Hallo,

    ich habe eine mehrsprachige TYPO3-Seite entwickelt die ich auch betreue und habe für jede Sprache einen eigenen Workspace erstellt, sowie u.a. einen gemeinsamen Workspace um Teilnehmer aller Sprachen ansprechen zu können. Wir verwenden dort auch die Workflow-Funktionen. Der Draft-Workspace war für unsere Anwendung nutzlos da dort AFAIK kein Zugriff auf den Fileadmin möglich ist.

    Je nach Umfang des Contents ist das Aufteillen der Sprachen in eigene Workspaces auch wesentlich übersichtlicher, denn was interessiert es auch den japanischen Übersetzer, wenn der spanische Übersetzer mit irgendeiner Übersetzung fertig ist.

    Ich habe für jede Sprache jeweils auch eine Gruppe angelegt die nur Zugriff auf ihre Sprache hat. Dieser Gruppe habe ich dann die Benutzer des jeweiligen Landes, und diese Benutzer widerum auch den entsprechenden Workspaces als Mitglieder zugeordnet.

    Bei dieser Konfiguration sieht dann der Benutzer auch jeweils die Standardsprache (kann diese aber nicht bearbeiten) und seine Sprache zur Übersetzung.

    Ich rate Dir - falls Du es noch nicht getan hast - unbedingt die Doku zu Workspaces [url]http://typo3.org/documentation/document-library/extension-manuals/doc_v4_workspace/1.0.5/view/[/url] durchzuarbeiten, die schon einiges klarer macht. Mein persönlicher Eindruck ist auch, dass hier bei TYPO3 noch so einiges "im Argen" liegt und ich habe davon schon so einige graue Haare bekommen. #angry#

    Ich hoffe ich konnte Dir schon mal einen kleinen Ansatz geben.

    Gruß,
    Michael

  • maxhb maxhb
    Flash Gordon
    0 x
    2148 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 05. 2009, 18:06

    Hallo Michael,
    vielen Dank für Dein Feedback.

    [quote="wirehead"]Ich habe für jede Sprache jeweils auch eine Gruppe angelegt die nur Zugriff auf ihre Sprache hat. Dieser Gruppe habe ich dann die Benutzer des jeweiligen Landes, und diese Benutzer widerum auch den entsprechenden Workspaces als Mitglieder zugeordnet.[/quote]
    Das war auch meine Idee. Funktioniert dieses Setup bei Dir in der Praxis problemlos?

    [quote="wirehead"]Bei dieser Konfiguration sieht dann der Benutzer auch jeweils die Standardsprache (kann diese aber nicht bearbeiten) und seine Sprache zur Übersetzung.[/quote]
    Unschön finde ich hier, dass die Benutzer die Standardsprache zum Bearbeiten öffnen können, dann aber eine Fehlermeldung erhalten wegen mangelnder Berechtigungen. besser wäre es, wenn es einen Readonly-Modus gäbe...

    [quote="wirehead"]Ich rate Dir - falls Du es noch nicht getan hast - unbedingt die Doku zu Workspaces [...] durchzuarbeiten, die schon einiges klarer macht.[/quote]
    Die Doku kenne ich in- und auswändig, ist von einem Moderatoren kollegen aus dem http://www.typo3forum.net

    [quote="wirehead"]Mein persönlicher Eindruck ist auch, dass hier bei TYPO3 noch so einiges "im Argen" liegt und ich habe davon schon so einige graue Haare bekommen. #angry# [/quote]
    Leider liegt hier nicht nur einiges im Argen, sondern ettliches.... Die Workspaces stehen AFAIK (leider) unter der direkten Obhut von Kasper, der nicht so recht dazu kommt, die WSs weiterzuentiwckeln.

    [quote="wirehead"]Ich hoffe ich konnte Dir schon mal einen kleinen Ansatz geben.[/quote]
    Ist mindestens schon mal eine kleien Aufmunterung :D

    Gruß,
    maxhb

  • wirehead wirehead
    TYPO3-Anwärter
    0 x
    6 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    03. 06. 2009, 17:00

    [quote="maxhb"]
    Hallo Michael,
    vielen Dank für Dein Feedback.

    [quote="wirehead"]Ich habe für jede Sprache jeweils auch eine Gruppe angelegt die nur Zugriff auf ihre Sprache hat. Dieser Gruppe habe ich dann die Benutzer des jeweiligen Landes, und diese Benutzer widerum auch den entsprechenden Workspaces als Mitglieder zugeordnet.[/quote]
    [quote="maxhb"]Das war auch meine Idee. Funktioniert dieses Setup bei Dir in der Praxis problemlos?[/quote]

    Das funktioniert soweit rechtgut. Als Betreuer der Sprachen muss man halt höllisch aufpassen auch vorher den richtigen Workspace angewählt zu haben, aber man gewöhnt sich daran. Normalerweise meldet sich auch der Japaner wenn er plötzlich französischen Content in seinem Workspace vorfindet ;)
    Es schadet nicht vorher mal die ganzen Abläufe durchzuspielen und zu dokumentieren.

    [quote="maxhb"]
    Unschön finde ich hier, dass die Benutzer die Standardsprache zum Bearbeiten öffnen können, dann aber eine Fehlermeldung erhalten wegen mangelnder Berechtigungen. besser wäre es, wenn es einen Readonly-Modus gäbe...[/quote]

    Finde ich auch unschön und hat unsere Redakteure/Übersetzer auch schon öfter verwirrt, aber ich habe auch keine bessere Lösung und wenn man es erklärt, sollten eigentlich alle damit zurecht kommen.

    [quote="maxhb"]Die Doku kenne ich in- und auswändig, ist von einem Moderatoren kollegen aus dem http://www.typo3forum.net[/quote]

    Oh, sorry :o - das war so meine erste Idee, da mich diese Doku auch deutlich weiter gebracht hat. Zum Thema Workspaces und Workflow gibt es leider ansonsten noch recht wenig Informationen und Erfahrungen. Ich hatte hier auch schon mal einen Thread geschrieben aber leider keine Reaktion bekommen.

    [quote="maxhb"]
    Leider liegt hier nicht nur einiges im Argen, sondern ettliches.... Die Workspaces stehen AFAIK (leider) unter der direkten Obhut von Kasper, der nicht so recht dazu kommt, die WSs weiterzuentiwckeln.[/quote]

    Es beruhigt mich zumindest das auch von jemand anderen zu hören, denn ich habe an einigen Stellen schon an mir selbst gezweifelt.
    Da wir eine Webseite mit Workspaces, Workflow, mehrsprachig ja im Echteinsatz haben kann ich Dich zumindest dahingehend beruhigen, dass man es benutzen kann, auch wenn es da noch genug Spielraum für Verbesserung gibt.

    Gruß,
    Michael

  • maxhb maxhb
    Flash Gordon
    0 x
    2148 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    03. 06. 2009, 17:19

    [quote="wirehead"]
    Da wir eine Webseite mit Workspaces, Workflow, mehrsprachig ja im Echteinsatz haben kann ich Dich zumindest dahingehend beruhigen, dass man es benutzen kann, auch wenn es da noch genug Spielraum für Verbesserung gibt.
    [/quote]
    Man darf/muss wohl eher sagen, dass Workspaces extrem buggy sind, aber wenigstens einige Dinge ordentlich funktionieren.

    CU
    maxhb

  • 1