Säumige Kunden - keine Absicherung? [Gelöst]

  • makirolle makirolle
    R2-D2
    0 x
    95 Beiträge
    1 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 11:26

    Hallo T3-Gemeinde,
    wie sichert ihr euch gegen säumige Kunden ab.
    Habe da ein Problem mit einem Kunden der meine Arbeit, obwohl fehlerfrei, nicht bezahlt. Die Website ist online, die Rechnung gemahnt.

    Habe gute Lust ihm den Hahn abzudrehen, nach dem Motto "Ware gegen Geld", und die Website wieder zur Baustelle zu machen. Noch habe ich Typo3- und FTP-Zugang.

    Was macht ihr in solchen Fällen?


  • linajoy linajoy
    Jedi-Meister
    0 x
    401 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    20. 03. 2009, 22:28

    Also auch wenn die Ware Sein Eigentum ist darf man auch nicht in fremder Leute Wohnung einbrechen und sie sich wiederzuholen. Ich schätze mal, dass das in diesem Fall so ähnlich ist...

    Ein solches Recht hätte dann nur der Gerichtsvollzieher oder ähnliches.

  • makirolle makirolle
    R2-D2
    0 x
    95 Beiträge
    1 Hilfreiche Beiträge
    20. 03. 2009, 23:46

    Meiner Meinung nach breche ich nicht ein, noch habe ich Zugangsdaten. Der Kunde hat, weil es sein Server ist, die Freiheit mir den Zugang zu sperren. Dann jedoch habe ich keinen Hebel mehr. So gesehen wäre ein Backdoor ein nicht von Kunden autorisierter Zugriff und zumindest unbefugtes Betreten, nicht jedoch der konventionelle autorisierte FTP-Zugang, da gehe ich nachdem ich geklingelt habe durch eine Tür.

    Was kann der Kunde tun, wenn ich ihm die Ware entziehe, mich verklagen? Wie will er denn den rechtmässigen Anspruch auf die Website beweisen? Mit einer unbezahlten Rechnung wohl kaum.

    Ich denke ich werde alle Daten auf meinen Server zurückholen und für den Kunden eine Weiterleitung und nicht Admin-Zugänge einrichten. So kann er mit der Website arbeiten, sieht jedoch auch die Dringlichkeit einer Bezahlung.

  • 0 x
    29 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    25. 03. 2009, 23:25

    [quote="makirolle"]
    Meiner Meinung nach breche ich nicht ein, noch habe ich Zugangsdaten. Der Kunde hat, weil es sein Server ist, die Freiheit mir den Zugang zu sperren. Dann jedoch habe ich keinen Hebel mehr. So gesehen wäre ein Backdoor ein nicht von Kunden autorisierter Zugriff und zumindest unbefugtes Betreten, nicht jedoch der konventionelle autorisierte FTP-Zugang, da gehe ich nachdem ich geklingelt habe durch eine Tür.

    Was kann der Kunde tun, wenn ich ihm die Ware entziehe, mich verklagen? Wie will er denn den rechtmässigen Anspruch auf die Website beweisen? Mit einer unbezahlten Rechnung wohl kaum.

    Ich denke ich werde alle Daten auf meinen Server zurückholen und für den Kunden eine Weiterleitung und nicht Admin-Zugänge einrichten. So kann er mit der Website arbeiten, sieht jedoch auch die Dringlichkeit einer Bezahlung.
    [/quote]

    naja, kommt drauf an, wie der kunde drauf ist... sprich, wie weit würde er gehen. formell gesehen ist nämlich, wenn die applikation schon auf dem kundenrechner läuft, eine übergabe bereits geschehen.
    auch wenn der kunde seine vertraglichen verpflichtungen noch nicht abgeleistet hat, kannst du nicht einfach hingehen und in seiner umgebebung deine applikation wieder entfernen (ausser er erlaubt es dir explizit).
    abgesehehn davon, dass ein backup (auf einem halbwegs vernünftigen server wirds mit sicherheit rollbackmöglichkeiten geben) für den kunden alles wieder zurückdrehen würde.
    auch wenn du die zugangsdaten noch hast, ist so ein 'reinspazieren' nicht so einfach möglich, denn auch wenn du irgendwo mit einem schlüssel reinspazierst und jemandem was wegnimmst (auch wenn er noch nicht dafür bezahlt hat) is das nicht rechtmäßig... wenn auch kein einbruch, so doch ahndbar :o
    und da wären wir wieder bei dem punkt 'wie weit würde der kunde gehen'... und ja, in der tat, selbst mit einer unbezahlten rechnung kann er dich verklagen, das eine ist vom anderen unabhängig (leider), grad wenn die ware schon ausgeliefert ist.
    inkassounternehmen regeln solche fälle für gewöhnlich aber mittlerweile - für deine seite zumindest - im rundumsorgenfrei modus. wenn der kunde sich weigert zu zahlen, dann lass ihn bluten... das bringt ihm den ärger, nicht nachher noch dir.