Säumige Kunden - keine Absicherung? [Gelöst]

  • makirolle makirolle
    R2-D2
    0 x
    95 Beiträge
    1 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 11:26

    Hallo T3-Gemeinde,
    wie sichert ihr euch gegen säumige Kunden ab.
    Habe da ein Problem mit einem Kunden der meine Arbeit, obwohl fehlerfrei, nicht bezahlt. Die Website ist online, die Rechnung gemahnt.

    Habe gute Lust ihm den Hahn abzudrehen, nach dem Motto "Ware gegen Geld", und die Website wieder zur Baustelle zu machen. Noch habe ich Typo3- und FTP-Zugang.

    Was macht ihr in solchen Fällen?


  • just2b just2b
    TYPO3-Yoda
    0 x
    18741 Beiträge
    2 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 11:28

    Hallo,

    mahnen?

    bzw liegt das Projekt bei dir oder auf einem fremden Hoster

    georg

  • makirolle makirolle
    R2-D2
    0 x
    95 Beiträge
    1 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 15:03

    -Fremder Hoster.
    -Habe bereits gemahnt.

    Mich interessieren auch Lösungen mit denen mann dem Kunden die Ware wieder entziehen kann. Noch habe ich Zugangsdaten aber irgendwann werden die mir entzogen und dann stehe ich da, ohne Hebel und Schraubendreher und kann nix machen.

    Ich möchte für diese Situation vorbereitet sein.
    Any Ideas?

  • makirolle makirolle
    R2-D2
    0 x
    95 Beiträge
    1 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 15:04

    Kann man sich eigentlich hier irgendwo 'ne Mail-Benachrichtigung für seine Themen einstellen? Das wär schon praktisch.

  • 0 x
    8 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 16:33

    Hallo makirolle!
    >>Kann man sich eigentlich hier irgendwo 'ne Mail-Benachrichtigung für seine Themen einstellen? Das wär schon praktisch.

    Unter Optionen am Ende der Seite kann man auf das Emailsymbol klicken und schon bekommt man Nachrichten. Beim Erstellen des Post wird man auch gefragt ob man Emailbenachrichtigungen haben will...

    Aber zum Ursprünglichen Thema:

    Deine Optionen sind:
    Vorkasse
    Backdoor
    Inkassounternehmen

    An sonsten nennt man das "kaufmännisches Risiko"-
    aber übergib die Angelegenheit doch einfach einem Inkassobüro.
    Die machen das zwischenteitlich sogar ohne Vorleistungen für Dich...

    Aber vorher würde ich den Kunden noch einmal explizit darauf hinweisen, dass Inkasso immer sehr teuer für ihn wird.

    Bei säumigen Kunde hilft oft auch ein letzter Anruf vor Inkasso- hab so bisher immer mein Geld- teils sogar inkl. aller Mahngebühren die ich erhoben habe, bekommen...

    Grüße
    Dan

  • makirolle makirolle
    R2-D2
    0 x
    95 Beiträge
    1 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 16:59

    Was für Backdoor-Lösungen gibt es/kennst du?
    Bin selbst in PHP nicht so fit. Wäre dankbar für ein Beispiel.

  • linajoy linajoy
    Jedi-Meister
    0 x
    401 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 20:19

    Wenn die Webseite auf einem fremden Server liegt, ist es rechtlich bedenklich die Webseite wieder abzuschalten. Wenn Dui danach googelst, findest Du so manche Information zum Thema. Mein Tipp: nichts verlässt Deinen Server es sei den es ist bezahlt.
    Und wenn Du auf dem eigenen Server entwickelst versieh die Webseite am besten mit einem Passwortschutz und gibt dem Kunden wenn er die Webseite testen soll das Passwort. Dann können auch keine Missverständnisse entstehen.

  • makirolle makirolle
    R2-D2
    0 x
    95 Beiträge
    1 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 20:39

    Rechtens ist es auch nicht wortlos die Bezahlung zu ignorieren.
    Hier halte ich es mit meinem Pfändungsrecht. Ist die Ware schon beim Kunden hole ich sie zurück, wenn nicht gezahlt wird.
    Wo ist das Problem?

  • einpraegsam.net einpraegs...
    MacGyver
    0 x
    9340 Beiträge
    80 Hilfreiche Beiträge
    19. 03. 2009, 22:27

    [quote="makirolle"]
    Rechtens ist es auch nicht wortlos die Bezahlung zu ignorieren.
    Hier halte ich es mit meinem Pfändungsrecht. Ist die Ware schon beim Kunden hole ich sie zurück, wenn nicht gezahlt wird.
    Wo ist das Problem?
    [/quote]

    Das darfst du leider nicht - hier kann dich der Kunde auf Schadensersatz und Reaktivierung klagen. Hier gibt es nur den Rechtsweg auch wenn es ärgerlich ist.

    in2code.de - Wir leben TYPO3
    - Möchtest du TYPO3 komplett verstehen? Eigene Erweiterungen erstellen? Bei uns gibt es auch Schulungen https://www.in2code.de/produkte/typo3-schulungen/
    - Die Arbeit mit TYPO3 macht dir Spaß? Du stehst auf Berge? Komm zu uns! https://www.in2code.de/agentur/karriere/

  • makirolle makirolle
    R2-D2
    0 x
    95 Beiträge
    1 Hilfreiche Beiträge
    20. 03. 2009, 00:31

    Danke für eure Meinungen.
    Kann mir einer von euch denn auch sagen, wo ich die Grundlage für eure Haltung nachlesen kann? Also in Gesetzesform meine ich.

    Abgesehen davon habe ich im Angebot und in der Auftragsbestätigung den Hinweis eingebracht, dass die Ware bis zur vollständigen Bezahlung mein Eigentum bleibt. Sind solche Klauseln nichts Wert?