Kalender: Veranstaltungs-/Termintabelle

  • thoko thoko
    Jedi-Ritter
    0 x
    134 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    09. 12. 2008, 21:43

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem, zu dem ich zwar irgendwo schon mal was gelesen habe, aber ich finde es nicht mehr #paralyzed#

    Es gibt bei uns im Verein diverse mehr oder weniger regelmäßige Termine, die immer im Voraus für ein paar Monate geplant werden. Nun soll eine Tabelle in der Art ausgegeben werden:

    Veranstaltungsname | Termine
    Kinderspaß 1 | 15. Dezember; 19. Dezember
    Kinderspaß 2 | 1. Januar; 15. Januar
    Elternspaß | 24. Dezember

    Ausgegeben werden sollen alle Veranstaltungen, zu denen es in den nächsten 2 oder 3 Monaten einen Termin gibt, alle anderen sollen gar nicht erst erscheinen. In der Terminspalte sollen dann einfach alle Termine fortlaufend mit Datum stehen; von mir aus auch mit Zeilenumbrüchen, aber eben nicht jedesmal die Veranstaltung vorne mehrfach aufgeführt werden (und schon gar nicht nach Datum sortiert).

    Ich bin mir absolut sicher, sowas schon mal irgendwo gelesen zu haben, ich finde aber beim besten willen nicht mehr, wo das gewesen sein könnte.

    Wer Tips hat (vielleicht gleich mit der Empfehlung welcher Kalender am besten geeignet sein könnte) - immer her damit!

    Danke schonmal,

    Thomas


  • 1
  • Kamasutra Kamasutra
    Sternenflotten-Admiral
    0 x
    169 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    10. 12. 2008, 11:25

    Hallo Thomas,

    wenn ich dich richtig verstanden habe, würde die Kalender-Extension "Calender Base" (cal) ganz gut passen. Die ist zwar deutlich umfangreicher, als du es eigentlich brauchst, hat sich aber als recht schön für allemöglichen Bereiche erwiesen. Unter anderem gibt es eine Listenansicht, die du dir passend zurecht stückeln kannst und die Möglichkeit der Angabe, wieviele Termine überhaupt angezeigt werden sollen, also z. B. bis Ende diesen Jahres, bis in einem Jahr, die Termine des nächsten Monats usw. oder du schreibst dir ein kleines Template, in dem du die maxEvents definierst.

    Man muss sich ein bischen hineinwühlen, aber wenn man erst einmal kapiert hat, wie es funktioniert, ist die Extension eigentlich sehr schön, wie ich finde.

  • 1