div container tags werden in p (paragraph) konvertiert

  • Mik3e Mik3e
    R2-D2
    0 x
    71 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    10. 10. 2007, 11:31

    Hallo zusammen,

    Ich habe das (nach den vielen Foreneinträgen offenbar bekannte) Problem, dass <div> Tags im RTE beim Speichern in <p> Tags konvertiert werden.

    Die <div> tags brauche ich allerdings unbedingt für boxen in den Spalten. Das Erbenis sollte zB. so aussehen:

    1. <div class="box1">
    2. <h1>Boxheader</h1>
    3. <p>Boxbody</p>
    4. </div>

    Der RTE sollte das so übernehmen, mach er aber nicht.. Aus dem DIV wird ein P Tag.

    Ich habe auch schon massig rumkonfiguriert, bekomme es aber einfach nicht hin.

    Hier meine (aktuelle) TSConfig für den RTE:
    [TS]RTE.default {
    contentCSS = fileadmin/css/main/typo3-RTE.css
    useCSS = 1

    showTagFreeClasses = 1
    showButtons = *
    hideButtons = lefttoright, righttoleft, fontstyle, fontsize, showhelp
    keepButtonGroupTogether = 1

    allowedClasses = colBox1,greenbox,bluebox,code,box,smalltext,redbox,mono,file,directory,orangeBackground

    proc {
    allowTags = table, tbody, tr, th, td, div, h1, h2, h3, h4, h5, h6, div, p, br, span, ul, ol, li, re, blockquote, strong, em, b, i, u, sub, sup, strike, a, img, nobr, hr, tt, q, cite, abbr, acronym, center, font
    denyTags >
    allowedClasses < RTE.default.allowedClasses
    dontConvBRtoParagraph = 1
    keepPDIVattribs = align,class,id

    entryHTMLparser_db = 1
    entryHTMLparser_db {
    remapParagraphTag >
    removeTags = center,sdfield,font
    removeTagsAndContents = style,script
    allowTags < RTE.default.proc.allowTags

    tags.div.allowedAttribs = class,align,id
    }

    HTMLparser_rte {
    allowTags < RTE.default.proc.allowTags
    keepNonMatchedTags = 1
    }
    }
    }[/TS]

    Wäre für jede Hilfe dankbar.. ich bastel nun schon zwei Stunden rum und komme einfach nicht weiter.

    Vielen lieben Dank,
    Ciao,
    Mike


  • 1
  • Sares Sares
    Padawan
    0 x
    52 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    16. 10. 2007, 17:52

    Hi Mik3e,

    ich bin derzeit gerade mit dem selben Problem beschäftigt.
    Mein derzeitiges Setup schaut so aus:

    [TS]RTE.default.proc {
    dontConvBRtoParagraph = 1
    keepPDIVattribs = class, style, align, id
    remapParagraphTag =
    overruleMode = ts_images, ts_links, ts_reglinks
    }

    # Angaben, wie die Ausrichtungen (left, center, right)
    # dargestellt und behandelt werden sollen
    RTE.classes {
    align-left {
    name = LLL:EXT:rtehtmlarea/htmlarea/locallang_tooltips.xml:justifyleft
    value = text-align: left;
    }
    align-center {
    name = LLL:EXT:rtehtmlarea/htmlarea/locallang_tooltips.xml:justifycenter
    value = text-align: center;
    }
    align-right {
    name = LLL:EXT:rtehtmlarea/htmlarea/locallang_tooltips.xml:justifyright
    value = text-align: right;
    }
    }

    # Wenn man in der Basiskonfiguration die Option
    # 'Enable links accessibility icons' angewählt hat, werden nach dem
    # Einfügen von Links im RTE kleine Icons vor diesen platziert
    # Mit den folgenden Angaben können diese leicht wieder entfernt
    # oder gar durch eigene Bilder ausgetauscht werden, indem man
    # beispielsweise schreibt:
    # image = fileadmin/templates/images/icon.gif
    RTE.classesAnchor {
    internalLink {
    class =
    type = page
    image >
    titleText >
    }
    externalLink {
    class =
    type = url
    image >
    titleText >
    }
    externalLinkInNewWindow {
    class =
    type = url
    image >
    titleText >
    }
    internalLinkInNewWindow {
    class =
    type = page
    image >
    titleText >
    }
    download {
    class =
    type = file
    image >
    titleText >
    }
    mail {
    class =
    type = mail
    image >
    titleText >
    }
    }

    # Default-Konfiguration
    RTE.default {

    # Der Inhalt im RTE lässt sich getrennt mit einem Stylesheet
    # versehen, das hier angegeben werden kann
    #contentCSS = fileadmin/css/rte_style.css

    # Beim Kopieren von Text aus Word und anderen
    # Textverarbeitungsprogrammen werden leider nicht nur der sichtbare
    # Text, sondern auch unsichtbare Formatierungen mitgenommen, was zu
    # unerwünschten Formaten führt. Dieser Eintrag versucht das
    # meiste davon zu bereinigen.
    enableWordClean = 1

    # Entfernt ein <br>, das am Anfang eines Blockelementes steht.
    removeTrailingBR = 1

    # entfernt HTML-Kommentare aus dem Quelltext. Dies ist besonders dann
    # ganz hilfreich, wenn man Text aus HTML-Seiten kopiert und
    # damit u.U. unsichtbare HTML-Kommentare mitkopiert hat.
    removeComments = 1

    # Folgende Tags werden entfernt, wenn man vom Quelltext-Modus in den
    # HTML-Modus umschaltet
    removeTags = center, font, o:p, sdfield, strike, u

    # Folgede Tags UND deren Inhalt werden entfernt
    removeTagsAndContents = style,script

    # Buttons, die in der RTE-Oberfläche angezeigt werden.
    # Die Position gibt zugleich die Reihenfolge an.
    showButtons = textstyle, textstylelabel, blockstyle, blockstylelabel, bold, italic, underline, left, center, right, orderedlist, unorderedlist, insertcharacter, line, link, image, removeformat, chMode, table, toggleborders, tableproperties, rowproperties, rowinsertabove, rowinsertunder, rowdelete, rowsplit, columninsertbefore, columninsertafter, columndelete, columnsplit, cellproperties, cellinsertbefore, cellinsertafter, celldelete, cellsplit, cellmerge, findreplace,insertcharacter, undo, redo, showhelp, about

    # Buttons, die NICHT in der RTE-Oberfläche angezeigt werden.
    # Die Position gibt zugleich die Reihenfolge an.
    hideButtons = fontstyle, formatblock, fontsize, strikethrough, lefttoright, righttoleft, textcolor, bgcolor, textindicator, emoticon, user, spellcheck, inserttag, outdent, indent, justifyfull, subscript, superscript, acronym, copy, cut, paste

    # Bewirkt, dass Buttons, die zu einer Gruppe gehören, in einer Zeile
    # angezeigt werden. Gruppen werden durch senkrechte Striche
    # getrennt. Dies wird allerdings bislang nur von Firefox unterstützt.
    keepButtonGroupTogether = 1

    # Zeigt unterhalb des RTE-Eingabefeldes eine Statuszeile an, in der
    # die Schachtelung der Tags angezeigt wird.
    showStatusBar = 1

    # Inline-Styles für die Ausrichtung in Absätzen und Tabellenzellen
    # hinzufügen
    inlineStyle.text-alignment (
    p.align-left, h1.align-left, h2.align-left, h3.align-left, h4.align-left, h5.align-left, h6.align-left, td.align-left { text-align:left; }
    p.align-center, h1.align-center, h2.align-center, h3.align-center, h4.align-center, h5.align-center, h6.align-center, td.align-center {text-align: center; }
    p.align-right, h1.align-right, h2.align-right, h3.align-right, h4.align-right, h5.align-right, h6.align-right, td.align-right { textalign:right; }
    )

    # Wenn Sie diese Option auf den Wert 1 setzen, wird das oben über
    # contentCSS eingebundene Stylesheet verwendet. Dann allerdings
    # werden die gerade eben definierten Inline-Styles verworfen.
    # Wollen Sie dies umdrehen, so müssen Sie die nachfolgende
    # Option auf den Wert 0 setzen
    ignoreMainStyleOverride = 1

    # Hier wird die Transformation zwischen RTE und Datenbank
    # konfiguriert
    proc {

    # Alle Tags, die überhaupt erlaubt sind und damit in die Datenbank
    # geschrieben werden
    allowTags = table, tbody, tr, th, td, h1, h2, h3, h4, h5, h6, div, p, br, span, ul, ol, li, re, blockquote, strong, em, b, i, u, sub, sup, strike, a, img, nobr, hr, tt, q, cite, abbr, acronym, center

    # Die hier angegebenen Tags sind nicht erlaubt und werden daher
    # nicht in die Datenbank geschrieben, sondern vorher entfernt
    denyTags = font

    # Wenn Sie nicht wollen, dass <br>-Tags zu <p>-Tags konvertiert
    # werden sollen, müssen Sie hier den Wert 1 setzen.
    dontConvBRtoParagraph = 1

    # Lediglich die folgenden Tags sind außerhalb von <p>-Tags und
    # <div>-Tags erlaubt
    allowTagsOutside = img,hr, div, p

    # Folgende Attribute sind innerhalb von <p>-Tags und <div>-Tags
    # erlaubt. Alle anderen Attribute werden entfernt
    keepPDIVattribs = align,class,style,id

    # Folgende Klassen sind prinzipiell erlaubt
    allowedClasses (
    external-link, external-link-new-window, internal-link, internal-link-new-window, download, mail, align-left, aligncenter, align-right, author
    )

    # Generelle Einstellungen für den HTML-Parser
    HTMLparser_rte {

    # Die Liste der erlaubten Tags wird von oben kopiert
    allowTags < RTE.default.proc.allowTags

    # Ebenso die Liste der nicht erlaubten Tags
    denyTags < RTE.default.proc.denyTags

    # Tags, die direkt entfernt werden, sind hier angegeben
    removeTags = font

    # Dies entfernt die HTML-Kommentare
    removeComments = 1

    # Tags, die nicht richtig verschachtelt sind, werden entfernt
    keepNonMatchedTags = 0
    }

    # Transformationsweg: Vom RTE in die Datenbank
    entryHTMLparser_db = 1
    entryHTMLparser_db {

    # Die Liste der erlaubten Tags wird von oben kopiert
    allowTags < RTE.default.proc.allowTags

    # Ebenso die Liste der nicht erlaubten Tags
    denyTags < RTE.default.proc.denyTags

    # Für folgende Tags sind keine Attribute erlaubt
    noAttrib = b, i, u, strike, sub, sup, strong, em, quote, blockquote, cite, tt, br, center

    # Diese Tags werden entfernt, wenn sie KEINE Attribute
    # aufweisen
    rmTagIfNoAttrib = span,div,font

    # Sonderzeichen werden in Entities umgewandelt
    htmlSpecialChars = 1

    ## align attribute werden erlaubt
    tags {
    p.fixAttrib.align.unset >
    p.allowedAttribs = class,style,align
    div.fixAttrib.align.unset >
    hr.allowedAttribs = class

    # b und i tags werden ersetzt (em / strong)
    b.remap = strong
    i.remap = em

    ## img tags werden erlaubt
    img >
    }
    }

    # Transformationsweg: Vom RTE in die Datenbank
    exitHTMLparser_db = 1
    exitHTMLparser_db {

    # Das <b>-Tag wird durch <strong> ersetzt
    tags.b.remap = strong

    # Das <i>-Tag wird durch <em> ersetzt
    tags.i.remap = em

    # Alle nun noch vorhandenen Tags, die kein Matching besitzen,
    # werden an dieser Stelle behalten, da die unerwünschten Tags
    # ohnehin beim Entry bereits herausgefiltert wurden.
    keepNonMatchedTags = 1

    # Eine doppelte Umwandlung von Sonderzeichen in Entities
    # muss verhindert werden.
    htmlSpecialChars = 0
    }
    }

    # Folgende Klassen zur Auszeichnung von Absätzen sind erlaubt
    classesParagraph (
    align-left, align-center, align-right
    )

    # zeigt alle CSS-Klassen an, die im Stylesheet noch nicht zugeordnet
    # wurden
    showTagFreeClasses = 1

    # Folgende Tags dürfen generell nicht eingefügt werden.
    hideTags = font

    # Tabellen-Optionen in der RTE Toolbar
    hideTableOperationsInToolbar = 0
    keepToggleBordersInToolbar = 1

    # Tabellen-Editierungs-Optionen (cellspacing / cellpadding / border)
    disableSpacingFieldsetInTableOperations = 1
    disableAlignmentFieldsetInTableOperations = 1
    disableColorFieldsetInTableOperations = 1
    disableLayoutFieldsetInTableOperations = 1
    disableBordersFieldsetInTableOperations = 0
    }

    RTE.default.enableWordClean.HTMLparser <
    RTE.default.proc.entryHTMLparser_db

    # Frontend Konfiguration des RTE
    # (wird für die Anzeige des RTE beim Frontend-Editing
    # benötigt)
    RTE.default.FE < RTE.default
    RTE.default.FE.userElements >
    RTE.default.FE.userLinks >

    # Breite des RTE in Fullscreen-Ansicht
    TCEFORM.tt_content.bodytext.RTEfullScreenWidth = 90%
    [/TS]

    Zusätzlich habe ich noch ein paar weitere RTE Einstellungen:

    [TS]

    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap >
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.addAttributes.P.class >
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.remapTag >
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.addAttributes.DIV.class >
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.remapTag.DIV = DIV
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.nonWrappedTag = DIV

    #--- Angabe von Tags, die nicht mit einem zusätzlichen wrap umgeben werden dürfen
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.encapsTagList = cite, div, pre, p, hr, h1, h2, h3, h4, h5, h6, table, tr, td
    [/TS]

    Damit erreiche ich zumindest schon einmal, dass die DIV Tags nicht mehr in <p> Tags umgewandelt werden. Allerdings macht er mir aus einer Konstruktion wie:

    [HTML]<div id="news">
    <ul>
    <li><a href="http://localhost/?id=207">Testlink</a></li>
    </ul>
    </div>
    [/HTML]

    nach dem Speichern folgendes:

    [HTML]<div id="news"></div>
    <ul>
    <li><a href="http://localhost/?id=207">Testlink</a></li>
    </ul>
    <p></p>
    <div></div>
    <p></p>
    [/HTML]

    Ich bin auch schön langsam am verzweifeln, plage mich da jetzt schon seit Stunden damit rum, und finde keine Lösung um den Müll den der RTE da ergänzt zu entfernen.

    Irgendjemand eine Idee???

    Vielen Dank
    Sares

  • Sares Sares
    Padawan
    0 x
    52 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    16. 10. 2007, 19:42

    Hi,

    nach langem Testen und probieren hier mal meine aktuelle Konfiguration, die jetzt endlich die gewünschten Ergebnisse liefert und den Source-Code unberührt lässt. Ob das Setup an anderer Stelle irgendwelche Nachteiligen Auswirkungen hat, kann ich noch nicht beurteilen, aber auf den ersten Blick schaut das vorerst einmal sehr gut aus und der eingegebene Code im RTE wird 1:1 wieder ausgegeben.

    [TS]

    RTE.config.tt_content.bodytext.types.text.proc.overruleMode = ts_images, ts_links
    RTE.config.tt_content.bodytext.types.textpic.proc.overruleMode = ts_images, ts_links

    # Angaben, wie die Ausrichtungen (left, center, right)
    # dargestellt und behandelt werden sollen
    RTE.classes {
    align-left {
    name = LLL:EXT:rtehtmlarea/htmlarea/locallang_tooltips.xml:justifyleft
    value = text-align: left;
    }
    align-center {
    name = LLL:EXT:rtehtmlarea/htmlarea/locallang_tooltips.xml:justifycenter
    value = text-align: center;
    }
    align-right {
    name = LLL:EXT:rtehtmlarea/htmlarea/locallang_tooltips.xml:justifyright
    value = text-align: right;
    }
    }

    # Wenn man in der Basiskonfiguration die Option
    # 'Enable links accessibility icons' angewählt hat, werden nach dem
    # Einfügen von Links im RTE kleine Icons vor diesen platziert
    # Mit den folgenden Angaben können diese leicht wieder entfernt
    # oder gar durch eigene Bilder ausgetauscht werden, indem man
    # beispielsweise schreibt:
    # image = fileadmin/templates/images/icon.gif
    RTE.classesAnchor {
    internalLink {
    class =
    type = page
    image >
    titleText >
    }
    externalLink {
    class =
    type = url
    image >
    titleText >
    }
    externalLinkInNewWindow {
    class =
    type = url
    image >
    titleText >
    }
    internalLinkInNewWindow {
    class =
    type = page
    image >
    titleText >
    }
    download {
    class =
    type = file
    image >
    titleText >
    }
    mail {
    class =
    type = mail
    image >
    titleText >
    }
    }

    # Default-Konfiguration
    RTE.default {

    # Der Inhalt im RTE lässt sich getrennt mit einem Stylesheet
    # versehen, das hier angegeben werden kann
    #contentCSS = fileadmin/css/rte_style.css

    # Beim Kopieren von Text aus Word und anderen
    # Textverarbeitungsprogrammen werden leider nicht nur der sichtbare
    # Text, sondern auch unsichtbare Formatierungen mitgenommen, was zu
    # unerwünschten Formaten führt. Dieser Eintrag versucht das
    # meiste davon zu bereinigen.
    enableWordClean = 1

    # Entfernt ein <br>, das am Anfang eines Blockelementes steht.
    removeTrailingBR = 1

    # entfernt HTML-Kommentare aus dem Quelltext. Dies ist besonders dann
    # ganz hilfreich, wenn man Text aus HTML-Seiten kopiert und
    # damit u.U. unsichtbare HTML-Kommentare mitkopiert hat.
    removeComments = 1

    # Folgende Tags werden entfernt, wenn man vom Quelltext-Modus in den
    # HTML-Modus umschaltet
    removeTags = center, font, o:p, sdfield, strike, u

    # Folgede Tags UND deren Inhalt werden entfernt
    removeTagsAndContents = style,script

    # Buttons, die in der RTE-Oberfläche angezeigt werden.
    # Die Position gibt zugleich die Reihenfolge an.
    showButtons = textstyle, textstylelabel, blockstyle, blockstylelabel, bold, italic, underline, left, center, right, orderedlist, unorderedlist, insertcharacter, line, link, image, removeformat, chMode, table, toggleborders, tableproperties, rowproperties, rowinsertabove, rowinsertunder, rowdelete, rowsplit, columninsertbefore, columninsertafter, columndelete, columnsplit, cellproperties, cellinsertbefore, cellinsertafter, celldelete, cellsplit, cellmerge, findreplace,insertcharacter, undo, redo, showhelp, about

    # Buttons, die NICHT in der RTE-Oberfläche angezeigt werden.
    # Die Position gibt zugleich die Reihenfolge an.
    hideButtons = fontstyle, formatblock, fontsize, strikethrough, lefttoright, righttoleft, textcolor, bgcolor, textindicator, emoticon, user, spellcheck, inserttag, outdent, indent, justifyfull, subscript, superscript, acronym, copy, cut, paste

    # Bewirkt, dass Buttons, die zu einer Gruppe gehören, in einer Zeile
    # angezeigt werden. Gruppen werden durch senkrechte Striche
    # getrennt. Dies wird allerdings bislang nur von Firefox unterstützt.
    keepButtonGroupTogether = 1

    # Zeigt unterhalb des RTE-Eingabefeldes eine Statuszeile an, in der
    # die Schachtelung der Tags angezeigt wird.
    showStatusBar = 1

    # Inline-Styles für die Ausrichtung in Absätzen und Tabellenzellen
    # hinzufügen
    inlineStyle.text-alignment (
    p.align-left, h1.align-left, h2.align-left, h3.align-left, h4.align-left, h5.align-left, h6.align-left, td.align-left { text-align:left; }
    p.align-center, h1.align-center, h2.align-center, h3.align-center, h4.align-center, h5.align-center, h6.align-center, td.align-center {text-align: center; }
    p.align-right, h1.align-right, h2.align-right, h3.align-right, h4.align-right, h5.align-right, h6.align-right, td.align-right { textalign:right; }
    )

    # Wenn Sie diese Option auf den Wert 1 setzen, wird das oben über
    # contentCSS eingebundene Stylesheet verwendet. Dann allerdings
    # werden die gerade eben definierten Inline-Styles verworfen.
    # Wollen Sie dies umdrehen, so müssen Sie die nachfolgende
    # Option auf den Wert 0 setzen
    ignoreMainStyleOverride = 1

    # Hier wird die Transformation zwischen RTE und Datenbank
    # konfiguriert
    proc {

    # Alle Tags, die überhaupt erlaubt sind und damit in die Datenbank
    # geschrieben werden
    allowTags = table, tbody, tr, th, td, h1, h2, h3, h4, h5, h6, div, p, br, span, ul, ol, li, re, blockquote, strong, em, b, i, u, sub, sup, strike, a, img, nobr, hr, tt, q, cite, abbr, acronym, center

    # Die hier angegebenen Tags sind nicht erlaubt und werden daher
    # nicht in die Datenbank geschrieben, sondern vorher entfernt
    denyTags = font

    # Wenn Sie nicht wollen, dass <br>-Tags zu <p>-Tags konvertiert
    # werden sollen, müssen Sie hier den Wert 1 setzen.
    dontConvBRtoParagraph = 1

    # Lediglich die folgenden Tags sind außerhalb von <p>-Tags und
    # <div>-Tags erlaubt
    allowTagsOutside = img,hr

    # Folgende Attribute sind innerhalb von <p>-Tags und <div>-Tags
    # erlaubt. Alle anderen Attribute werden entfernt
    keepPDIVattribs = align,class,style,id

    # Folgende Klassen sind prinzipiell erlaubt
    allowedClasses (
    external-link, external-link-new-window, internal-link, internal-link-new-window, download, mail, align-left, aligncenter, align-right, author
    )

    # Generelle Einstellungen für den HTML-Parser
    HTMLparser_rte {

    # Die Liste der erlaubten Tags wird von oben kopiert
    allowTags < RTE.default.proc.allowTags

    # Ebenso die Liste der nicht erlaubten Tags
    denyTags < RTE.default.proc.denyTags

    # Tags, die direkt entfernt werden, sind hier angegeben
    removeTags = font

    # Dies entfernt die HTML-Kommentare
    removeComments = 1

    # Tags, die nicht richtig verschachtelt sind, werden entfernt
    keepNonMatchedTags = 0
    }

    # Transformationsweg: Vom RTE in die Datenbank (siehe 28.2)
    entryHTMLparser_db = 1
    entryHTMLparser_db {

    # Die Liste der erlaubten Tags wird von oben kopiert
    allowTags < RTE.default.proc.allowTags

    # Ebenso die Liste der nicht erlaubten Tags
    denyTags < RTE.default.proc.denyTags

    # Für folgende Tags sind keine Attribute erlaubt
    noAttrib = b, i, u, strike, sub, sup, strong, em, quote, blockquote, cite, tt, br, center

    # Diese Tags werden entfernt, wenn sie KEINE Attribute
    # aufweisen
    rmTagIfNoAttrib = span,div,font

    # Sonderzeichen werden in Entities umgewandelt
    htmlSpecialChars = 1

    ## align attribute werden erlaubt
    tags {
    p.fixAttrib.align.unset >
    p.allowedAttribs = class,style,align
    div.fixAttrib.align.unset >
    hr.allowedAttribs = class

    # b und i tags werden ersetzt (em / strong)
    b.remap = strong
    i.remap = em

    ## img tags werden erlaubt
    img >
    }
    }

    # Transformationsweg: Vom RTE in die Datenbank
    exitHTMLparser_db = 1
    exitHTMLparser_db {

    # Das <b>-Tag wird durch <strong> ersetzt
    tags.b.remap = strong

    # Das <i>-Tag wird durch <em> ersetzt
    tags.i.remap = em

    # Alle nun noch vorhandenen Tags, die kein Matching besitzen,
    # werden an dieser Stelle behalten, da die unerwünschten Tags
    # ohnehin beim Entry bereits herausgefiltert wurden.
    keepNonMatchedTags = 1

    # Eine doppelte Umwandlung von Sonderzeichen in Entities
    # muss verhindert werden.
    htmlSpecialChars = 0
    }
    }

    # Folgende Klassen zur Auszeichnung von Absätzen sind erlaubt
    classesParagraph (
    align-left, align-center, align-right
    )

    # zeigt alle CSS-Klassen an, die im Stylesheet noch nicht zugeordnet
    # wurden
    showTagFreeClasses = 1

    # Folgende Tags dürfen generell nicht eingefügt werden.
    hideTags = font

    # Tabellen-Optionen in der RTE Toolbar
    hideTableOperationsInToolbar = 0
    keepToggleBordersInToolbar = 1

    # Tabellen-Editierungs-Optionen (cellspacing / cellpadding / border)
    disableSpacingFieldsetInTableOperations = 1
    disableAlignmentFieldsetInTableOperations = 1
    disableColorFieldsetInTableOperations = 1
    disableLayoutFieldsetInTableOperations = 1
    disableBordersFieldsetInTableOperations = 0
    }

    RTE.default.enableWordClean.HTMLparser <
    RTE.default.proc.entryHTMLparser_db

    # Frontend Konfiguration des RTE
    # (wird für die Anzeige des RTE beim Frontend-Editing
    # benötigt)
    RTE.default.FE < RTE.default
    RTE.default.FE.userElements >
    RTE.default.FE.userLinks >

    # Breite des RTE in Fullscreen-Ansicht
    TCEFORM.tt_content.bodytext.RTEfullScreenWidth = 90%
    [/TS]

    Sowie zusätzlich noch im Setup Bereich folgende RTE Einstellungen:

    [TS]#--- RTE Tuning
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap >
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.addAttributes >
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.addAttributes.P.class >
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.remapTag >
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.addAttributes.DIV.class >
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.remapTag.DIV = DIV

    #--- Angabe von Tags, die nicht mit einem zusätzlichen wrap umgeben werden dürfen
    lib.parseFunc_RTE.nonTypoTagStdWrap.encapsLines.encapsTagList = cite, div, pre, p, hr, h1, h2, h3, h4, h5, h6, table, tr, td
    [/TS]

    Damit hat es bei mir jetzt erstmal geklappt.

    Hoffe es hilft Dir auch ein wenig, wäre nett, wenn Du Deine Erfahrungen mit diesem Setup posten könntest, damit wir eventuelle Fehler bereinigen und das RTE Handling noch weiter verbessern können.

    Liebe Grüße
    Sares

  • 1