Einfach mal allgemeines zur Shop-Extension

  • dj.picasso dj.picass...
    Jedi-Ratsmitglied
    0 x
    619 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    13. 10. 2003, 09:52

    Hi @all,

    hier mal ein paar allgemeine Infos und Tipps zur Shop-Extension tt_products.

    Grund:
    Ich bekomme vermehrt PMs zur Konfiguration des Standard-Shop als auch Anfragen zu der von mir gemachten Erweíterung des Shops usw. usw. usw. Parallel dazu dann auch noch gelegentlich böse Kommentare, falls ich darauf nicht antworte oder nicht so antworte wie es demjenigen/derjenigen gerade "schmeckt".
    Ob diese Art der Kommunikation nun konstruktiv ist oder nicht lasse ich einfach mal so stehen und möchte darauf auch nicht weiter eingehen.

    Generell gibt es jedoch eine Sache, die ich hier mal ansprechen möchte: [b:ba33e62c4b]Sinn und Unsinn des Einsatzes der Shop-Extension tt_products![/b:ba33e62c4b]

    Die EXTENSION tt_products ist aus meiner Sicht lediglich ein Tool, dass es erlaubt, auf einfache Weise eine kleinere Shop-Funktionalität zur Verfügung zu stellen.

    An diesen Shop sollten keine großartigen Anforderungen gestellt werden und er sollte lediglich dort eingesetzt werden wo:
    - Unternehmen ausprobieren wollen ob deren Kunden überhaupt einen Shop annehmen,
    - kurzfristig eine Übergangslösung geschaffen werden muss (mit minimalem Kostenaufwand),
    - einfache Anforderungen zugrunde gelegt werden,
    - keine Zweisprachigkeit gefordert wird,
    - keine Steuer-Matrizen notwendig sind, d.h. unterschiedliche Länder mit unterschiedlichen Steuersätzen,
    - keine großartigen Sicherheitsvorkehrungen hinsichtlich SSL etc. notwendig werden
    (gfls. wird dies jedoch über die allgemeine Funktion von Typo3 abgedeckt),
    - keine Rabattgruppen abgebildet werden müssen (dies ist jedoch generell ein Problem von Shops, da immer nur eine Art der Kalkulation abgebildet werden kann)
    - keine unterschiedlichen Preislisten (Kalkulation auf Brutto-, Nettopreisliste oder beides) genutzt werden,
    - keine Stücklisten verwaltet werden,
    ....

    Das wichtigste Ausschusskriterium ist jedoch die Tatsache, dass es aufgrund der derzeitigen Funktionalität und Struktur absolut keinen Sinn macht, den Shop an ein bestehendes ERP System oder Warenwirtschaftssystem zu koppeln.
    Dafür müßte der Shop derart "umgekrempelt" werden, dass es eher ratsam ist, den Shop vollständig neu zu entwickeln oder aber besser auf ein anderes Produkt zu setzen.

    Weiterhin sollte, sobald ein mit tt_products umgesetzter Shop eine bestimmte Anzahl an Transaktionen übersteigt oder aber die Anforderungen differenzierter betrachtet werden müssen, auf eine "vernünftige" Lösung umgestellt werden!
    Es gibt aus meiner Sicht nur ganz bestimmte Ausnahmen, wo der Betrieb dieses Shops wirklich über längere Zeiträume zu vertreten ist.

    Alles andere ist SPEIELEREI oder MÜLL, definitiv!

    Ciao
    Der DJ


  • 1
  • outdoor outdoor
    R2-D2
    0 x
    64 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    14. 10. 2003, 18:24

    Ich gebe Dir schon grundsätzlich recht, zumal ja meines Wissens mit dem Interface zu OScomm ein ziemlich gutes Produkt zur Verfügung steht - auch wenn ich es im Zusammenhang mit T3 noch nie gebraucht habe.

    Das Problem ist wohl eher, wenn kleine Lösungen generisch wachsen und zusätzliche Funktionen gefordert werden - hier stellt sich die Frage, wann der Zeitpunkt für einen Umstieg richtig ist. Meiner Meinung nach ein recht schwieriges Unterfangen, hier den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, zumal viele Kunden auf grössere Aenderungen recht allergisch reagieren, da sie mit Mehrkosten verbunden sind - und das Geld sitzt ja bekanntlich momentan nicht so locker...

    Gruss
    Outdoor

  • dj.picasso dj.picass...
    Jedi-Ratsmitglied
    0 x
    619 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    15. 10. 2003, 08:38

    Hi outdoor,

    [quote:33ee56d199="outdoor"]Ich gebe Dir schon grundsätzlich recht, zumal ja meines Wissens mit dem Interface zu OScomm ein ziemlich gutes Produkt zur Verfügung steht - auch wenn ich es im Zusammenhang mit T3 noch nie gebraucht habe.
    [/quote:33ee56d199]
    Es ist die Frage ob es unbedingt notwendig ist, die Daten aus OSCommerce in Typo3 zur Verfügung zu haben.
    Hier kommt es IMO darauf an, in welchem Zusammenhang Typo3 eingesetzt wird.
    Da man derzeit bei Typo3 zwar von einem sehr guten CMS aber nicht von einer wirklichen "Unternehmens-Applikation" sprechen kann ist dies eher nebensächlich. Wichtiger ist da eine Kopplung zu ERP- bzw. Warenwirtschaftssystemen.
    [quote:33ee56d199="outdoor"]
    Das Problem ist wohl eher, wenn kleine Lösungen generisch wachsen und zusätzliche Funktionen gefordert werden - hier stellt sich die Frage, wann der Zeitpunkt für einen Umstieg richtig ist. Meiner Meinung nach ein recht schwieriges Unterfangen, hier den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, zumal viele Kunden auf grössere Aenderungen recht allergisch reagieren, da sie mit Mehrkosten verbunden sind - und das Geld sitzt ja bekanntlich momentan nicht so locker...
    [/quote:33ee56d199]
    Ich gebe Dir Recht, dass dies ein Problem ist, aber ich muß Dir wiedersprechen, dass es ein schwieriges Unterfangen ist, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.
    Nehmen wir mal das Beispiel von tt_products.
    Setzt ein Unternehmen einen Shop neben der "allumfassenden" Warenwirtschaft ein, heisst das im Klartext:
    - Doppelte Datenerfassung
    - zusätzlicher Aufwand für Pflege
    - doppelte und dreifache Arbeit, da Fehler unumgänglich sind!

    Wenn ein Shop entsprechende Umsätze erzeugt läßt sich sehr schnell feststellen, wann die Arbeitszeit (und damit die Kosten) einen Umstieg auf ein höherwertiges System gerechtfertigen.
    Ich sage nur: Total Cost of Ownership!

    Dass die meisten die Augen davor verschließen ist ein ganz anderes Thema.
    Ciao
    Der DJ

    Kurze Info:
    In einer der letzten Internet Professional gab es einen interessanten Artikel über GPL e-Commerce Systeme.

  • outdoor outdoor
    R2-D2
    0 x
    64 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    15. 10. 2003, 09:51

    Hi DJ

    Ein Problem für mich während der lezten paar Monaten war es eher, dass trotz tco-studie, die klar darlegte, dass sich ein Umstieg/Einsatz eines entsprechenden systemes längerfristig lohnen würde, die dargelegten Zahlen zwar nachvollzogen werden konnten, aber nicht in den zur Verfügung stehenden Budgetrahmen passten.

    Ist mir in den letzten 15 Mt. immerhin dreimal passiert - auch wenn aus einem Projekt nun nächsten Frühling wahrscheinlich immerhin was wird. Vermute aber mal, dass ich mit meinem Problem nicht ganz alleine bin.

    Das Resultat ist dann immer etwa das gleiche: Man bläst die sich im Einsatz befindliche Applikation, erweitert deren Grundfunktionalität, da dies oft noch in den Kostenrahmen passt - der T3 Shop ist denke ich ein gutes Beispiel dafür.

    Die von Dir erwähnte IP habe ich gelesen, was mir fehlte war übrigens gerade eben die Möglichkeit mit FOSS-Produkten wie OScomm eine saubere ERP Anbindung hinzukriegen, vor allem (und dies ist ja meistens der Fall) , wenn Du nicht auf der grünen Wiese anfängst, sondern ein sich bereits im Einsatz befindliches System anbinden musst.

    However - interessante Diskussion; sie liesse sich wohl stundenlang ausdehnen. Um den Link zur T3 Community wieder hinzubiegen: Wie in der letzten Nachricht schon erwähnt: Ich habe OScommerce im Zusammenhang mit Typo3 noch nicht ausgetestet und weiss insofern nicht, wie weit die Unterstützung reicht. Die Integration eines besseren Opensource Shops wie OScomm in Typo3 kann aber an sich schon Sinn machen, da sich das System durchaus langsam zu einer Applikation mausert, die auch höheren Ansprüchen genügt und das Problem mit Warenwirtschaftslösungen immerhin erkannt wird.

    Interessant in dem Zusammenhang vielleicht das Projekt OSSuite (http://sourceforge.net/projects/ossuite/) - bin mir durchaus bewusst, dass dies eigentlich nicht mehr unbedingt hierher gehört.

    Happy Day!
    Outdoor

  • dj.picasso dj.picass...
    Jedi-Ratsmitglied
    0 x
    619 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    15. 10. 2003, 10:11

    Hi outdoor,

    ich stimme Dir voll und ganz zu, dass diese Diskussion weitaus mehr Spaß macht als immer wieder dieselben "Fragen" zu lesen!
    Hinsichtlich eCommerce Systeme solltest Du Dir mal "Interchange" ansehen: Geiles System!!
    [quote:c12b2633fd="outdoor"]
    Die von Dir erwähnte IP habe ich gelesen, was mir fehlte war übrigens gerade eben die Möglichkeit mit FOSS-Produkten wie OScomm eine saubere ERP Anbindung hinzukriegen, vor allem (und dies ist ja meistens der Fall) , wenn Du nicht auf der grünen Wiese anfängst, sondern ein sich bereits im Einsatz befindliches System anbinden musst.
    [/quote:c12b2633fd]
    Das ist natürlich immer mit entsprechendem Aufwand verbunden und hängt sehr stark von der Datenbank-Struktur beider Systeme ab sowie von vielen anderen Aspekten.
    [quote:c12b2633fd="outdoor"]
    Interessant in dem Zusammenhang vielleicht das Projekt OSSuite (http://sourceforge.net/projects/ossuite/) - bin mir durchaus bewusst, dass dies eigentlich nicht mehr unbedingt hierher gehört.
    [/quote:c12b2633fd]
    OSSuite beobachte ich schon seit geraumer Zeit, vor allem da es sich hier nicht nur um ein Projekt sondern um verschiedene Appl. unter einem Dach handelt: sehr Interessant aus meiner Sicht!!
    Problem ist hier nur, dass es so aussieht, als würde nichts mehr großartig geschehen. Der Stand scheint irgendwie eingefroren zu sein.

    Da wir schon mal beim Thema sind, weitere interessante Projekte sind:
    - OhioEdge
    - openlogistics

    Ciao
    Der DJ

  • fwh fwh
    R2-D2
    0 x
    67 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    24. 11. 2003, 01:26

    Hallo,

    ich möchte diesen anspruchsvollen Kontext ja nicht stören, nur kurz darauf hinweisen, daß ich das oben angesprochene Problem der Mehrsprachigkeit wohl hinbekommen habe.
    http://www.typo3.net/viewtopic.php?t=5398

    Gruß
    D.

  • stoefln stoefln
    Jedi-Ritter
    0 x
    131 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    28. 12. 2004, 11:41

    Also bei allen vorgestellten Lösungsansätzen (bis auf tt_products o.ä.) ist es aber notwendig den Shop mittels Frame einzubinden, sehe ich das richtig? Gefällt mir garnicht...

  • OwnerOfThisIsle OwnerOfTh...
    Padawan
    0 x
    60 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    24. 06. 2005, 14:01

    Dieser Thread ist ziemlich spannend, aber auch schon ziemlich alt.
    Hat sich vielleicht was getan? tt_products wird doch immer wieder mal verbessert und erweitert..

    Gilt picassos vernichtendes Urteil heute noch?

  • Flink Flink
    Jedi-General
    0 x
    1663 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    25. 05. 2006, 07:40

    [quote="dj.picasso"]
    - keine Steuer-Matrizen notwendig sind, d.h. unterschiedliche Länder mit unterschiedlichen Steuersätzen,
    [/quote]

    Das ist meiner Meinung nach der einzige Punkt, der noch für die Version 2.4.10 von tt_products zutrifft.

    :)

    Aber auch das ließe sich in absehbarer Zeit nachprogrammieren.
    Ein externes Warenwirtschaftssystem haben bereits einige Leute angebunden. Der Shop ist ja nur für den Online-Auftritt gedacht.

  • 1