Wann wird Typo3 Community-fähig??

  • timmy2007 timmy2007
    Jedi-Meister
    0 x
    426 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    15. 01. 2007, 19:19

    Ich finde typo3 auf den ersten Blick toll. Das Backend ist zwar unübersichtlich gestaltet, aber nach langen Kampf kann man sich damnit auskennen.

    Mir geht es jetzt speziell um Community Module, die man mit Typo3 verwenden kann. Dabei gibt es schon ein paar Community Extensions, allerdings kaum in der "Stable" Version.

    Wann kann man von Typo3 erwarten, daß man auch Community-Seiten unterstützt?

    Es wurde schon viel diskutiert, daß Typo3 eher für Firmen z.B. Unicef. Minolta, etc...geeignet ist. Das sind aber andere CMS-Systeme auch.

    Warum wird von Typo3 aus die Community-Realisierung nicht angesprochen und unterstützt?

    Typo3 wäre um einiges stärker, wenn man solche Extensions und deren Entwicklung fördert.


  • 1
  • einpraegsam.net einpraegs...
    MacGyver
    0 x
    9340 Beiträge
    80 Hilfreiche Beiträge
    15. 01. 2007, 19:25

    [quote="timmy2007"]
    Typo3 wäre um einiges stärker, wenn man solche Extensions und deren Entwicklung fördert.
    [/quote]

    Kannst du ein wenig programmieren? Los!

    in2code.de - Wir leben TYPO3
    - Möchtest du TYPO3 komplett verstehen? Eigene Erweiterungen erstellen? Bei uns gibt es auch Schulungen https://www.in2code.de/produkte/typo3-schulungen/
    - Die Arbeit mit TYPO3 macht dir Spaß? Du stehst auf Berge? Komm zu uns! https://www.in2code.de/agentur/karriere/

  • just2b just2b
    TYPO3-Yoda
    0 x
    18741 Beiträge
    2 Hilfreiche Beiträge
    15. 01. 2007, 19:35

    [quote="timmy2007"]
    Wann kann man von Typo3 erwarten, daß man auch Community-Seiten unterstützt?[/quote]Wenn etwas programmiert worden ist[/quote]

    [quote="timmy2007"]Warum wird von Typo3 aus die Community-Realisierung nicht angesprochen und unterstützt?[/quote] weil es auch noch viele andere Dinge zu tun gibt

    [quote="timmy2007"]Typo3 wäre um einiges stärker, wenn man solche Extensions und deren Entwicklung fördert.[/quote] das kannst auch du machen!

  • timmy2007 timmy2007
    Jedi-Meister
    0 x
    426 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    16. 01. 2007, 08:58

    Diese Homepage hier ist ja auch schon eine Community. Das sieht man an den Funktionen wie Forum und private Nachrichten. Das ist ja uch ein erster Anfang.

    Ich dachte aber, daß man in der Typo3 Spitze schon einmal darüber nachgedacht hätte.....

  • nepa-design.de nepa-desi...
    Padawan
    0 x
    44 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    31. 01. 2007, 11:51

    Hallo timmy2007,

    also die CWT-Community Extensions funktionieren eigentlich sehr gut wie ich finde, auch wenn sie noch nich als Stable eingestuft wurden sind. Wir haben diese Extensions auch (natürlich komplett angepasst) bei harz2night.de im Einsatz.

    Wenn du natürlich Dinge brauchst die noch nicht vorhanden sind, hast du die Wahl diese selber zu implementieren oder halt zu warten bis es jemand anders tut.

    Du kannst dich gerne bei uns mal anmelden und die Funktionen testen.

    [url]http://www.harz2night.de[/url]
    [img]http://www.harz2night.de/fileadmin/banner/banner2.gif[/img]

  • mmecker mmecker
    Padawan
    0 x
    49 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    05. 02. 2007, 11:20

    Naja, was heißt denn "community-fähig" eigentlich?

    Die meisten Funktionen, die eine Community-Site braucht, gibt es bei Typo3 in der einen oder anderen Form.
    Auch viele der noch nicht als "stable" gekennzeichnten Extensions sind schon vielfach im produktiven Einsatz - dass sie noch nicht "stable" genannt werden, heißt einfach, dass die Entwickler damit noch nicht fertig zu sein glauben.
    Oder auch noch nicht die Zeit gefunden haben, eine ordentliche Doku zu schreiben.

    Es gibt natürlich auch noch Lücken - die füllen sich in der Regel dann, wenn jemand der Schuh drückt, das heißt, er für ein Projekt eine Extension braucht, die es so noch nicht gibt, weshalb er sie selbst erstellt. Es liegt dann natürlich im Ermessen der Entwickler, ob sie ihre neue Extension tatsächlich im Repository frei geben. (Was der gute Ton eigentlich verlangen würde, aber nicht jeder bringt seine schlecht dokumentierten dirty hacks gerne der interessierten Öffentlichkeit zu Gesicht. ;) )

    Auch wenn es gewisse Lenkungsfunktionen gibt, übernommen von Leuten, die sich nicht nur projektorientiert im Typo3-Projekt engagieren, bleibt Typo3 ein "von unten" wachsendes OpenSource-Projekt, und die Prioritäten setzen diejenigen, die Typo3 tagtäglich in der Praxis einsetzen.

    By the way: Ich persönlich finde das Typo3-Backend wesentlich übersichtlicher und vor allem arbeitsfreundlicher als die Backends vieler anderer CMS. Es sind halt furchtbar viele Funktionen und Optionen rein gestopft...

  • 1