Datenbank

  • Tebo Tebo
    Padawan
    0 x
    47 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    06. 09. 2003, 10:35

    Hallo,

    ich habe, für ein etwas mittleres Projekt in PHP Mysql, nun die Aufforderung bzw. Bitte erhalten, TYPO 3 zu nutzen.
    Als Frischling ist man begeistert ob der Vielfalt der Möglichkeiten, denoch stellt sich mir die Frage, wie ich das bestehende Wissen aus MySQL und PHP nutzen kann ?

    Wie setze ich konkret eine selbsterstellte Datenbank ein ?

    Gruß

    Tebo


  • 1
  • Julian Julian
    Jedi-Meister
    0 x
    365 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    06. 09. 2003, 11:44

    Hi,

    kannst du deine Frage etwas genauer formulieren? Was möchtest du denn genau umsetzen in Typo3? Und wo möchtest du eine selbst erstellte Datenbank zu welchem Zweck einsetzen? Vielleicht fehlt mir heute aber auch einfach der Kaffee, um die Frage zu verstehen :D

    Julian

  • Tebo Tebo
    Padawan
    0 x
    47 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    06. 09. 2003, 12:11

    also gut,
    ich habe die Aufgabe das Internetangebot eines Fachbereiches der örtlichen FH zu erneuern.
    Wesentlich die Umstellung von statischen auf dynamischen Inhalt.
    Man möchte eine Nutzerstruktur, die die Möglichkeit einer späteren Erweiterbarkeit enthält. Zudem ein ebenso dynamisches Kontaktformular, das heißt ein Kontaktformular, welches in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden kann.

    News sollen zeitabhängig und beschränkt eingestellt werden können.
    Die jeweiligen Nutzergruppen sollen die jeweiligen News in Ihren Startseiten erhalten.

    Dies in PHP-MYSQL umzusetzen ist aufwendig aber nicht übermäßig schwierig. Mit Typo3 tut man sich anfangs schwierig. Als ich dies vor einem halben Jahr das erste Mal eingesetzte habe ich schnell die Finger davon gelassen, da ich den Aufwand der Einarbeitung für Kleinstprojekte einfach für zu hoch ansah.
    Das jetztige ist dafür geeignet und die Zeit ist auch dafür da.

    Doch zurück zu meinem Problem.
    Wie kann ich auf exteren Datenquellen zugreifen.

    Bis jetzt stellt sich mir dies alles als ein relativ geschlossener Kreis dar.

    Eine weitere Frage.

    Ich muss mehrere Designvorschläge vorstellen.

    Bekomme ich das installiert hin, also so das sich das jeder anschauen kann, oder nur über Screenshots im Vortrag ?

    Gruß
    Tebo

  • Maike Maike
    T3PO
    0 x
    26 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    07. 09. 2003, 00:24

    Zu den verschiedenen Layout-Vorschlägen: Du kannst problemlos verschiedene Layouts anbieten, entweder legst du verschiedene Seiten an und machst für jede ein eigenes Template, dann kannst du dich während der Präsentation einfach da durchklicken, oder was sicherlich für deine Kunden beeindruckender ist, du weist bei der Präsentation ein und derselben Seite immer ein anderes Template zu, am besten live - das verdeutlicht auf jeden Fall schön, wie flexibel Typo3 ist. Ich hab das mal gemacht mit den bordeigenen Templates, und auch wenn die nicht jedermanns Geschmack sind, ist der Aha-Effekt doch nicht schlecht.

    Zu den Datenbanken: Welche Datenbank-Inhalte bzw. welche datenbank-basierenden Funktionen genau musst du denn einbinden? Also User-Verwaltung und News gehören zu den Stärken von Typo3 (sprich: das habe sogar ich ans Laufen gekriegt *g*), dafür musst du nicht extra was selber schreiben. Wenn ihr bisher eine statische Website hattet, braucht ihr ja auch nichts zu importieren an Daten, oder?

  • Tebo Tebo
    Padawan
    0 x
    47 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    07. 09. 2003, 12:25

    Datenbanken,
    naja, da hast du wohl recht..
    Warum das Rad neu erfinden ?

    Vielleicht hätte ich mir extrem viel Arbeit ersparen können.

    Allerdings geht die Anforderung schon über die Userverwaltung hinaus.

    z.B.
    soll eine Artikelverwaltung mit Redaktionssystem mitrein, dann die Aufgabenstellungen online - die Leute müssen je nach Zugriffsrechten in der Lage sein Texte einzustellen bzw. hochzuladen.

    Zudem scheint es mir wichtig, Notwendigkeiten die im Nachhinein entstehen, durch eine externe Datenbank zu realisieren.

  • 1