RTE und Nur-Text

  • Pozilei Pozilei
    R2-D2
    0 x
    77 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 04. 2003, 10:02

    Hi Leute,

    ich würde gerne den RTE dazu bringen, dass er Texte aus der Zwsichenablage lediglich als Nur-Text und ohne auch nur eine Formatierung übernimmt.

    Gibt es da eine Einstellung?


  • denoe denoe
    Padawan
    0 x
    52 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 04. 2003, 13:18

    Das würde mich auch interessieren. Ich habe mich zwar schon durch die Konfigurationsanleitung für den RTE gearbeitet, aber leider keine Lösung gefunden.

  • Blacky Blacky
    Jedi-Meister
    0 x
    380 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 04. 2003, 17:33

    Hallo Leute,
    habt Ihr nicht schon einmal nachgedacht, was die Checkbox "Rich Text Editor abschalten" direkt unter dem RTE bedeuten sollte ;-)

    Spass beiseite, das ist genau die Stelle, wo ihr den RTE abschalten könnt (speichern nicht vergessen).

    Ausserdem, wenn es häufiger vorkommt, dass man Texte aus Word etc. per Copy&Paste einfügen muss, kann man auch die RTE Extension deinstallieren. (Extension Manager, Display shy extensions: On -> Rich Text Editor)

    Gruß

    Andreas Schwarzkopf
    ..........................
    UNICENT Web Solutions
    Am Güterbahnhof Halensee 1
    10711 Berlin
    Tel. +49 30 789 57 663
    Fax +49 30 789 57 665
    a.schwarzkopf@meinsystem.de
    http://www.meinsystem.de

  • Pozilei Pozilei
    R2-D2
    0 x
    77 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 04. 2003, 18:02

    Blacky, du hast da was falsch verstanden bzw. ich hab mich falsch ausgedrückt. Ich möchte den RTE und seine Features nutzen, nur die Texte, die ich per Copy&Paste einfüge, sollen ohne Formatierungen übernommen werden, damit ich sie dann mit dem RTE neu formatieren kann...

  • Blacky Blacky
    Jedi-Meister
    0 x
    380 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 04. 2003, 18:38

    Hallo,
    ich habe es nicht vollständig erklärt.

    IMO ist der beste Weg, mit dem RTE und Copy&Paste zu arbeiten, vor dem Einfügen den RTE kurz auszuschalten, einfügen, und dann wieder einzuschalten. So kannst Du alles nachträglich formatieren und musst nicht die ganzen "class=" usw. rausfischen.

    Andere Möglichkeiten, wie die automatische Nachbearbeitung von Inhalten durch PROC-Definitionen im Template, sind wenig hilfreich und unflexibel.

    Gruß

    Andreas

  • Pozilei Pozilei
    R2-D2
    0 x
    77 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 04. 2003, 20:35

    Jetzt habe auch ich es verstanden... :)

    Die Idee ist nicht schlecht, aber komfortabler wäre es, wenn man es generell ausschalten könnte, sofern das überhaupt möglich ist...

    Trotzdem Danke für die Hilfe!

  • sacha sacha
    Jedi-Meister
    0 x
    301 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 04. 2003, 21:19

    Hi,

    [quote:0fa4ee3480="Pozilei"]
    Die Idee ist nicht schlecht, aber komfortabler wäre es, wenn man es generell ausschalten könnte, sofern das überhaupt möglich ist...
    [/quote:0fa4ee3480]

    muesste doch eigentlich ueber das TSConfig Feld des Users gehen. Dann legst du dir einen Wordrueberkopier-User an und bei dem sind die RTEs ausgeschaltet.

    Nur so ne Idee...

    ciao,

    Sacha

  • SteZa SteZa
    Padawan
    0 x
    50 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    30. 04. 2003, 09:18

    Wo ist das Problem kurz in Notepad rein und dann in den RTE

    STRG+C // Originaltext
    STRG+V // Notepad
    STRG+A // Notepad
    STRG+C // Notepad
    STRG+V // RTE

    Sitzt irgendwann im Blut :-)

  • Pozilei Pozilei
    R2-D2
    0 x
    77 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    30. 04. 2003, 11:37

    Im Blut sitzt es auch bei mir, aber ich dachte, es geht vielleicht auch ohne externes Programm...

  • denoe denoe
    Padawan
    0 x
    52 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    01. 05. 2003, 00:47

    Nun ja, diese Lösung ist ja nun nicht so elegant. Das ist ja alles richtig und ich habe ja auch kein Problem damit. Aber dann würde ich auch kein T3 einsetzen. Folgendes Szenario:

    Wir setzen T3 ein, damit User, welche wenig Ahnung haben (aber mit Word usw. umgehen können), die Inhalte auf der Präsenz pflegen können. Wir wollen ein sog. "Cooperate Design" verwirklichen und einheitlich durchhalten.

    Nun kopiert ein User ein von ihm verfasssten Text per Cut&Paste in den RTE, speichert und schwups: CD im Eimer, Textformatierung falsch, Schriftart falsch usw. Wenn ich dem erzähle: Ja, das geht so nicht, kopiere den Text erst in den Editor, dann in den RTE, dann fragt mich dieser zurecht, was das denn soll.

    ..nur meine 5 ct.

    btw: Ich habe den RTE angepasst, jage den Output durch Tidy (damit entferne ich die schlimmsten Dinger) und versuche so, Formatierungsanweisungen zu vermeiden, welche mir das CD versauen. Aber ganz verhindern kann ich das so nicht......und das finde ich schade.