[Frage] One-Tree Konzept und Sprache als Sprach-Land Kombination einrichten TYPO3-Version: 8.7.9

  • stefano37 stefano37
    Padawan
    0 x
    55 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    19. 02. 2018, 08:18

    wir haben einen Kunden, der im Prinzip eine Seitenstruktur für eine sog. Corporate-Site und für ca. weitere 5 Sites seiner Ländergesellschaften hat.

    Die Idee ist jetzt, für alle diese 6 Sites das One-Tree-Konzept zu verwenden:

    Für die Corporate-Site wird bspw. eine Sprache als "de_DE" (deutsch-Deutschland) eingerichtet.
    Dann gibt es noch "en_DE" für die englische Version der Corporate Site.
    Für die polnische Niederlassung wird dann "pl_PL" als Sprache eingerichtet sowie "en_PL".
    (Jede Site wird idR. noch in eine weitere sprache übersetzt)

    Auf diese Weise könnten wir alles übersichtlich in einem Seitenbaum haben zumal die Stuktur der Seiten und Inhalte Lt. Kunden bei allen Sites gleich ist.

    Bisher habe ich soetwas immer im Multi-Tree-Konzept gemacht.
    Nun ist meine Frage:
    Geht das ? kann man das prinzipiell als One-Tree Konzept machen ?
    Hat evtl. Jemand ein Beispiel, dass es andere auch schon so gemacht haben ?

    Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine das die u.a. Site es auch schon so macht:
    https://www.wanzl.com/de_DE/
    zumindest die URLs deuten darauf hin, wenn man auf "Language/region" klickt.

    Die neue Site würde auch news (tx_news) verwenden. Ein Punkt, der mir beim One-Tree Konzept nicht so gut gefällt, wäre ,dass es hier dann mehrere Englisch-Versionen gäbe (en_De, en_Pl usw.).
    Eine andere Sache wäre, dass man nicht Content_fallback nutzen könnte, zumal es mehrere Englisch-Versionen gäbe und welche sollte dann default sein ?

    Was ist eure Meinung ? Ist so ein Projekt auch im One-Tree-Konzept realisierbar ?
    Ich freue mich über jede Art von Feedback.

    Stefan


  • 1
  • Teisinger Teisinger
    Jedi-Ratsmitglied
    0 x
    502 Beiträge
    37 Hilfreiche Beiträge
    20. 02. 2018, 20:31

    Realisierbar: ja - TYPO3 ist ja eigentlich für das "One-Tree"-Konzept ausgelegt.

    Ob man das in deinem Fall will hängt von ein par Faktoren ab:

    Zum Beispiel welche Länder?
    Manchmal kann es auch trotz externer Dienste Sinnvoll sein, eine USA Übersetzung in einer eigenen Installation mit Server in USA laufen zu haben.

    Oder zum Beispiel auch:
    Soll es überhaupt Fallbacks geben? Wie eigenständig soll der Content sein in den verschiedenen Sprachen.

    Je eigenständiger die Subfirmen (Länder) desto eher würde ich zu Multi-Tree tendieren.

    Außerdem kann das schnell etwas unübersichtlich werden, bei so einem Konstrukt wie du oben beschreibst.
    Außerdem was spricht gegen eine Multi-Tree Lösung?

    Bei der Domain-Wahl sind auch verschiedene Dinge zu berücksichtigen:
    z. B. hast du nur eine Hauptdomain mit /de /en /en-pl/ etc. dann Ranken alle diese Seiten für die Hauptdomain.

    Hast du eigene Domains für jedes Land, hast du das zwar nicht da mehrere Hauptdomains - dafür kannst du spezieller auf das jeweilige Land ausrichten.

    Im Endeffekt würde ich sagen, ist das nicht deine Entscheidung bzw. nicht von dem der es Umsetzt. Sondern von dem der es in Auftrag gibt, denn der muss dann mit den jeweiligen positiven bzw. negativen Auswirkungen zufrieden sein.
    Deine Aufgabe hier wäre eher den Kunden über die verschiedenen Dinge aufzuklären damit dieser sich dann entscheiden kann.
    Du kannst natürlich eine Empfehlung aussprechen, aber bedenke: das Unternehmen mit seiner Kultur und Zukunftsplänen etc. kennt nur der Kunde. :)

    https://github.com/groundstack-org

  • stefano37 stefano37
    Padawan
    0 x
    55 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    23. 02. 2018, 10:43

    Vielen Dank für die anschauliche Darstellung.
    Ich denke auch, es geht um die Pros & Cons einer One - bzw. Multi-tree Lösung.
    Hier gilt es, diese dem Auftraggeber zu veranschaulichen und eine Entscheidung von seiner Seite aus zu erreichen:

    Ich versuche einmal hier eine Entscheidungsmatrix herzustellen:

    ONE-TREE Lösung

    Beschreibung:
    - Es gibt nur einen Seitenbaum, in dem alle Repräsentanzen (Corprate Site, sowie die Sites von 5 weiteren ändergesellschaften) abgebildet werden.
    - Wenn die Sites jeweils in nur einer Sprache existieren sollen, reicht ein einfaches Sprachkürzel (auch in der URL verwendet) Beispiel "en","de","pl". lediglich bei "de" würde man für ein Östereichische Version "de_at" wählen.
    - Sollen die jeweiligen Sites mehrsprachig sein, z.B. alle jeweils in Landessprache und zusätzlich in english müssten schon 2fache Sprachkürzel verwendet werden wie z.B. "de_DE", "de_AT", "en_DE", "en_AT"

    Vorteil(e)
    - Alle Inhalte existieren nebeneinander in einem Seitenbaum. Es kann per Klick des eine Übersetzung der Struktuer aus einer Default-Sprache erzeugt werden. Die Pflege ist sehr komfortabel.
    - Ein Argument, welches für den "One Tree" spricht, ist die Struktur-Gleichheit der Inhalte auf allen Sites.
    - Lediglich bei einigen Inhalten wie z.B. News sollen auf den LG-Sites bestimmte News mit anderen Kategorien ausgegeben werden als auf den globalen Sites. Desshalb muss das News Plugin in jeder Landesgesellschaft speziell konfiguriert werden.
    - Es ist auch möglich, bestimmte Sprache über eine TS-Condition an eine bestimmte Domain zu binden (Vgl. https://www.wapplersystems.de/blog/multidomainsubdomain-onepagetree-setup-fuer-typo3-6/)
    - Man kann evtl. einen Content-Fallback Modus nutzen um die Inhalte einer englischen Version nicht in jeder Site separat zu kopieren.

    Nachteil(e))
    - Will man für ein Land eine Auswahl von a) anderen Regionen und b) anderer Sprache für dasselbe Land anbieten, so muss man die Zuordnung (Land - Sprach IDs) in einer eigenen Konfiguration vorhalten. Dies ast aber m.E. eine eher unbedeutende Einschränkung.

    MULTI-TREE Lösung

    Beschreibung:
    - Es gibt einen Seitenbaum pro Land. In jedem Seitenbaum sind die in diesem Land gewünschten Sprachen enthalten.

    Vorteil(e):
    - keine manuelle Zuordnung Region-Sprachen nötig. Es gibt Pro Region andere Root-Pages.
    - Es ist im Prinzip der klassische Weg.
    - "English" muss als Sprache nicht mehrfach angelegt werden

    Nachteile:
    - keine Paralelität der Inhalte. Inhalte können nicht auf Knopfdruck von "Default" in eine Region kopiert werden.
    - Mehr Aufwand in Erstellung der Seitenbäume
    - Mehr Aufwand bei der Pflege

    Gerne könnt Ihr ggf. noch weitere PROs und CONs hinzufügen bzw. micht korrigieren, wenn ich etwas vergessen habe.

  • vitomediavilla vitomedia...
    Jar Jar Binks
    0 x
    1 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    12. 08. 2020, 13:32

    Hallo Stefano
    Ich stehe vor der gleichen Herausforderung.
    Darf ich fragen, ob du eine Website kennst, die die ONE-TREE Lösung bereits implementiert hat? Und wer der Implementations-Partnet ist?
    Danke & Grüsse

  • 1