[Frage] Typo3 - das beste CMS? [Gelöst]


  • 0 x
    24. 10. 2014, 22:06

    Hallo,

    ich bin aktuell immer ohne CMS auskommen, wenn ich eigene Webprojekte wie z.B. diese Seite realisiert habe: [url]http://www.webvana.eu/suchmaschinenoptimierung-hannover.html[/url]

    Der wesentliche Grund für diese Vorgehensweise waren Suchmaschinen, da ich ohne CMS den Code besser unter Kontrolle habe. Alle Erweiterungen wie z.B. Suchfelder habe ich auch immer selber programmiert. Nun stelle ich mir die Frage, ob ich auch langsam ein CMS nutzen sollte. Mir erschließt sich allerdings nicht der Mehrwert, da ich momentan auch in der Lage bin dynamische Webseiten ohne CMS zu erstellen.

    Also wenn keine Redakteure an der Seite arbeiten. Warum sollte man ein CMS nutzen.

  • rebbera rebbera
    Jar Jar Binks
    0 x
    1 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    15. 02. 2015, 18:03 - Lösung

    die funktioniert sogar mit Magento, herrlich!!!

  • Hilfreichster Beitrag

  • jenses jenses
    Flash Gordon
    2 x
    3087 Beiträge
    106 Hilfreiche Beiträge
    25. 10. 2014, 08:46 - Hilfreichster Beitrag

    Soll das jetzt verkappte Werbung für deine "Suchmaschinenoptimierung" sein?
    Den so "gut kontrollierten Code" liefert dir auch jede frisch aufgesetzte TYPO3 (oder Wordpress- oder was-auch-immer) -Installation.

    Der Vorteil eines CMS gegenüber einer handgefrickelten Lösung aus der 1-Mann-Internetklitsche besteht für den Kunden in der einfachen Wartbarkeit seines Contents, ohne sich um die technischen Aspekte kümmern zu müssen.
    Wenn man keine Kunden hat und nur seine eigene Seite suchmaschinenoptimert, geht's natürlich auch anders ;-)


  • 1
  • jenses jenses
    Flash Gordon
    2 x
    3087 Beiträge
    106 Hilfreiche Beiträge
    25. 10. 2014, 08:46

    Soll das jetzt verkappte Werbung für deine "Suchmaschinenoptimierung" sein?
    Den so "gut kontrollierten Code" liefert dir auch jede frisch aufgesetzte TYPO3 (oder Wordpress- oder was-auch-immer) -Installation.

    Der Vorteil eines CMS gegenüber einer handgefrickelten Lösung aus der 1-Mann-Internetklitsche besteht für den Kunden in der einfachen Wartbarkeit seines Contents, ohne sich um die technischen Aspekte kümmern zu müssen.
    Wenn man keine Kunden hat und nur seine eigene Seite suchmaschinenoptimert, geht's natürlich auch anders ;-)

  • Simiminon Simiminon
    TYPO3-Anwärter
    0 x
    7 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    13. 02. 2015, 11:44

    Im Endeffekt gibt es nicht das beste CMS, alle CMS haben ihre Vor- und Nachteile. Wir haben vor einigen Jahren Joomla genutzt, sind dann irgendwann auf Wordpress umgestiegen und nutzen nun seit wenigen Monaten Typo3. Wir betreiben einen etwas größeren Shop und arbeiten da mit mehreren Nutzern dran, sind allerdings noch keine Experten für Typo3 ^^
    Für mich muss es nicht unbedingt das perfekt zugeschnittene CMS sein, da es zahlreiche Tools gibt, die einem die Arbeit mit dem CMS erleichtern, so wie die [url=https://www.mittwald.de/hosting/agentur-toolbox]Agentur-Toolbox vom Anbieter Mittwald[/url]. Mit der kannst du Vorlagen erstellen und diese Arbeit von mehreren Benutzern verrichten lassen. Die Toolbox ist mit vielen CMS kompatibel, also auch Typo3 und Magento, wenn man will. Uns erleichtert sie die Arbeit und hilft uns auch ganz gut beim Handling von Typo3 :)

  • rebbera rebbera
    Jar Jar Binks
    0 x
    1 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    15. 02. 2015, 18:03

    die funktioniert sogar mit Magento, herrlich!!!


  • 0 x
    15. 09. 2015, 08:51

    Schön! Das klingt sehr toll.

  • 1