[Frage] tt_address mit Zähler wechselnde Klassen (odd even) ausgeben TYPO3-Version: 4.7.17

  • Itsab Itsab
    Padawan
    0 x
    37 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    29. 01. 2014, 14:01

    Hallo Zusammen,

    um CSS-Klassen "odd" und "even" für tt_address-Datensätze auszugeben, habe ich nach einer kurzen Suche in Google folgende Lösung gefunden:
    [url]http://www.thefox.ch/typo/extensions/tt-address/listenansicht-mit-alternierenden-oddeven-eintraegen/[/url]
    Hier wird ein Subpart definiert, welcher mittels eines Zählers Zeilennummern ausgibt. Dann wird von der Zeilennummer der Modulo "%2" berechnet. Bei gerader Zeilennummer ist dieser "0" und bei ungerader Zeilennummer "1". So weit, so gut.

    1. plugin.tx_ttaddress_pi1 {
    2. templates.default {
    3. subparts {
    4. oddeven {
    5. 10 {
    6. counter {
    7. current = 1
    8. data = register:counter
    9. wrap = |+1
    10. }
    11. }
    12. evenodd.data = register:counter
    13. evenodd.stdWrap.wrap = |%2
    14. evenodd.prioriCalc=1
    15. }
    16. 20 = TEXT
    17. 20.dataWrap = row{register:counter} oddeven{register:evenodd}
    18. }
    19. }
    20. }
    21. }
    22. }

    Allerdings erhalte ich immer gerade Zahlen als Zeilennummer, beginnend mit 2. Damit ist der Modulo immer "0". Das sieht dann so aus:
    1. <ul>
    2. <li class="row-2 oddeven0">
    3. <li class="row-4 oddeven0">
    4. <li class="row-6 oddeven0">
    5. <li class="row-8 oddeven0">
    6. </ul>

    Warum ist das so? Ich habe auch andere Schreibweisen für den Zähler gefunden, jedoch immer mit dem gleichen Ergebnis. Hat jemand eine Idee?

    Grüße
    Itsab


  • 1
  • ikkez ikkez
    Padawan
    0 x
    31 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    30. 01. 2014, 16:39

    das kannst du doch mit CSS machen ;)

    1. li:nth-child(odd) {
    2. background:#ff0000;
    3. }
    4. li:nth-child(even) {
    5. background:#0000ff;
    6. }

  • Itsab Itsab
    Padawan
    0 x
    37 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    30. 01. 2014, 19:55

    Vielen Dank für den Tipp, ikkez. Das ist natürlich auch eine Möglichkeit. Wenngleich eine korrekt erzeugte CSS-Klasse für mich das Optimum darstellt.

    Hinweise in Bezug auf das Typoscript-Problem sind immernoch gern gesehen.

    Grüße
    itsaB

  • 1