17. 01. 2014, 14:28

Hallo zusammen

Mit dem Release von T3 6.2 vor der Türe fragen wir uns in der Agentur wie wir in Zukunft die Templates unserer Typo3 Websites aufbauen sollen. Gerne möchte ich dafür mit euch eine Diskussion starten und eure Meinung hören:

Wir haben früher viele Projekte mit Templavoila gemacht, setzen heute aber eher auf die fedext.net extensions. Dann gibt es da noch GridElements, DCE und schliesslich natürlich noch die Variante komplett ohne Extensions mit Typoscript usw.

Mich würde nun interessieren wie ihr das bei euch so angeht und auf was ihr in Zukunft setzen werdet. Ich versuche unter anderem folgende Fragen zu klären.

- Fedext.net bietet im Moment eine sehr spannende Technologie, setzt auf fluid und ermöglicht eine saubere Programmierung in dem alle Templates in files ausgelagert werden. Die frage ist halt... was ist in 1..2 Jahren mit Fedext und wird das Projekt noch weitergetrieben?

- Die Puristen verwenden ja gar keine Extensions um Templates zu bauen. Was hat das für Vorteile? Gibt es dort Möglichkeiten ohne Drittextensions Fluid zu verwenden? und wie erstellt ihr Elemente die wir mit Templavoila FCE genannt haben (also Elemente bestehend aus Sections mit verschiedenen Kind-Elementen drin)?

- Was können die anderen Kandidaten (GridElements, DCE, usw.)?

Im Moment tendiere ich dazu die Templates auch weiterhin mit den Fedext.net extensions zu integrieren. Falls ich aber eine Alternative finde mit der ähnlich komplexe elemente nur mit Core-Mitteln erstellt werden können (ohne extra jeweils eine Extbase-Extension zu schreiben) wäre ich sehr offen dafür.

Ich freue mich auf eure Beiträge und die Diskussion mit euch

Danke, Gruss Michi