[Frage] Typo3 update TYPO3-Version: 6.1.1

  • RennyCrow RennyCrow
    TYPO3-Anwärter
    0 x
    6 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    17. 12. 2013, 20:12

    Hallo

    Ich habe meine Webseite bei einer Webagentur mit Typo3 6.1.0 erstellen lassen.
    Nun hat mir die Agentur für ein update zu Typo3 6.1.1 eine Rechnung von mehreren Tausend Franken gestellt, das Template müsse nach dem update komplett neu erstellt werden!!
    Kann das sein?
    Ich dachte Typo3 sei ein opensource cms!? Und wegen einem update muss doch nicht gleich die ganze Seite neu angepasst werden, oder irre ich mich?

    Für eine baldige informative Antwort von Jemandem hier, wäre ich äusserst dankbar.

    Liebe Grüsse
    Renny

  • Hilfreichster Beitrag

  • jenses jenses
    Flash Gordon
    2 x
    3087 Beiträge
    106 Hilfreiche Beiträge
    18. 12. 2013, 08:33 - Hilfreichster Beitrag

    Bei einem Versionssprung von A.B.X auf A.B.X+Y handelt es sich immer um ein BugFix-/SecurityFix-Release,
    es enthält niemals neue Features oder z.B. eine neue TemplateEngine,
    die komplett neue Templates erfordert.
    Die Agentur verarscht dich ganz einfach.


  • 1
  • Schweriner Schwerine...
    Jedi-Ratsmitglied
    1 x
    554 Beiträge
    60 Hilfreiche Beiträge
    17. 12. 2013, 20:55

    Hey,

    also das hört sich für mich erstmal ziemlich heftig an. Also bei einem Versionssprung um 0.0.1 ist es nahezu unmöglich, dass das Template komplett neu erstellt werden muss. Von Version 4.x auf 6.x kann es schon durchaus etwas mehr kosten, aber nicht bei sowas.

    Ich würde sagen, wenn ein Template 6.1.0 kompatibel ist, dann ist es umso mehr noch 6.1.1 kompatibel. Zumal ist das nicht einmal die neueste Version. Wann wurde das Update durchgeführt und wie viel sind das umgerechnet in Euro?

  • jenses jenses
    Flash Gordon
    2 x
    3087 Beiträge
    106 Hilfreiche Beiträge
    18. 12. 2013, 08:33

    Bei einem Versionssprung von A.B.X auf A.B.X+Y handelt es sich immer um ein BugFix-/SecurityFix-Release,
    es enthält niemals neue Features oder z.B. eine neue TemplateEngine,
    die komplett neue Templates erfordert.
    Die Agentur verarscht dich ganz einfach.

  • RennyCrow RennyCrow
    TYPO3-Anwärter
    0 x
    6 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    18. 12. 2013, 12:54

    @ Schwerine & jenses

    Hallo

    Vielen Dank für Eure prompte Antwort. Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass Ihr meine Vermutung "der Ver....." bestätigen werdet!

    Der geforderte Betrag für die angeblichen Umstellungen beläuft sich auf ca. 5'500 € !!

    Hierzu gleich noch eine Frage: Muss man in der Neusten Version von Typo3 das Responsive Design noch selber anpassen, oder wird dies automatisch umgesetzt?

    Danke für Euer baldiges Feedback.

    Herzliche Grüsse
    Renny

  • Schweriner Schwerine...
    Jedi-Ratsmitglied
    0 x
    554 Beiträge
    60 Hilfreiche Beiträge
    18. 12. 2013, 13:09

    Hey,

    also das Responsive Design ist nicht Teil von TYPO3 sondern tätsächlich vom Seitentemplate bzw. dem CSS abhängig. Nichts desto trotz kannst Du dich vor dem nächsten Update gerne mal bei uns melden ;-)

  • typix typix
    Padawan
    0 x
    51 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    18. 12. 2013, 19:21

    Nur eine kleine bescheidene Anmerkung.

    Kann es sein, Renny im Zuge der Vorklärungen zu dem Update so nebenbei geäußert hat, daß er seine Seite "gerne auch noch responsive" hätte und die Agentur diesen Kundenwunsch prompt umgesetzt hat?

    Das wäre zwar kein Paradebeispiel für eine gezielte und dokumentierte Auftraggeber-/Auftragnehmer-Kommunikation, aber durchaus Praxis.

    Wie ich darauf komme? Renny's Frage, ob "responsive" bei TYPO3 nicht automatisch mit bei sei. Responsive ist IMMER ein hoher Anpassungsaufwand. Bei der Verwendung von Standard-Frameworks wie Bootstrap etwas weniger, bei einer individuellen Seite eher mehr.

    Die 5.500 Euro sind je nach Honorar zwischen 5 und 10 Manntagen. Absolut realistisch. Ich kann den Renny insofern nur bitten, seine Seite mal mit einem Smartphone aufzurufen. Dann weiß er, wofür er bezahlt hat.

    Es ist immer das Gleiche. Responsive Webdesign und Google Page Speed Insights sind seit Monaten ein Dauerthema. Guckt man sich dann aber die Seiten der Anbieter an, welche diese Modethemen am lautesten postulieren, kann man nur noch den Kopf schütteln.

    Bei diesem Forum ist zum Beispiel auf einem iPhone mit 480x640 die Breite für die id #createPost und die Klasse mmforum_editor nicht an den Viewport angepasst. Und der Speed-Test ist mit 31/100 Mobile und 43/100 Desktop schlicht unterirdisch. Bitte mal nachsitzen.

    Sorry, aber das mußte angesichts der haltlosen und unbewiesenen Vorwürfen gegenüber der mir unbekannten Agentur einfach mal von einem Dritten gesagt sein!

    Nen schönen noch;-)

    Nachtrag:
    Wenn Andere hier schon ungeniert Eigenwerbung machen. SO geht das, würde Maloney sagen:

    [url]http://www.projectenmacher.com[/url]
    Bitte Browserfenster verkleinern. Ist noch nicht 100% perfekt, aber zu 92%;-)

    [url]http://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?url=projectenmacher.com[/url]
    Ist perfekt, weil sich die letzten von Google empfohlenen Verbesserungen mit TYPO3 kaum realisieren lassen. Man kann halt kaum den Body vor dem Header laden lassen, wenn das Responsive Webdesign vorwiegend mit float arbeitet. Was denken die sich????

  • jenses jenses
    Flash Gordon
    0 x
    3087 Beiträge
    106 Hilfreiche Beiträge
    19. 12. 2013, 10:04

    Zitiert von: typix
    Nur eine kleine bescheidene Anmerkung.

    Kann es sein, Renny im Zuge der Vorklärungen zu dem Update so nebenbei geäußert hat, daß er seine Seite "gerne auch noch responsive" hätte und die Agentur diesen Kundenwunsch prompt umgesetzt hat?


    So könnte das sein. Oder auch nicht.
    Wie soll man das wissen, wenn es nicht in der Fragestellung benannt wird?
    Insofern ist meine Antwort darauf kein "haltloser und unbewiesener Vorwurf",
    sondern basiert ganz einfach auf den mir vorliegenden Informationen.
    Das Spekulieren überlasse ich gerne Dir...

  • RennyCrow RennyCrow
    TYPO3-Anwärter
    0 x
    6 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    19. 12. 2013, 10:53

    @padawan

    Danke für die Infos. Nein, das Responsive Design wurde noch nicht in Auftrag gegeben und ist in diesem Preis von 7'800 € (zwischenzeitlich ist der Preis noch gestiegen)nicht einkalkuliert, sondern beeinhaltet nur das "angebliche Update" und Testing. Das gewünschte Responsive Design würde separat berechnet und kostet dann nochmals mind. soviel.

    Dies noch zur allgemeinen Information der Sachlage.

    Danke für Euer Feedback.

    lG Renny

  • 0 x
    28 Beiträge
    0 Hilfreiche Beiträge
    19. 12. 2013, 12:19

    Na in dem Fall: Es soll ja Anbieter geben, die einen kostenlosen Providerwechsel und dann ein Hosting inkl. Security Update Service zu vernünftigen Preisen anbieten ;-). Ein Service-Vertrag für das zeitnahe Einspielen von Security-Updates ist grundsätzlich zu empfehlen und eine wichtige Sache.

    Herzliche Grüße aus der Eifel,
    Peter

    http://alinbu.net

  • 1